Am 7. Dezember ist in Osttirol schulfrei!

Pflichtschulen wie auch berufsbildende und höhere Schulen bleiben geschlossen.

Es hat sich bereits im Laufe des Tages abgezeichnet. Starke Schneefälle mit Lawinenabgängen und Muren, Stromausfälle in vielen Gemeinden, eine ganze Reihe von Straßensperren und der Ausfall öffentlicher Verkehrsmittel werden auch morgen Montag, 7. Dezember, noch das Leben in Osttirol prägen.

Bei einer Anfrage, was das denn für den Schulbetrieb bedeute, verwies uns Bezirkshauptfrau Olga Reisner am frühen Nachmittag an die Bildungsdirektion Tirol. Diese hat mittlerweile eine Verordnung erlassen und nun ist es offiziell: Am Fenstertag haben alle Osttiroler Schülerinnen und Schüler in Pflichtschulen wie auch berufsbildenden und höheren Schulen frei!

Die Stadtgemeinde Lienz teilt mit, dass die Städtischen Kindergärten am Montag, den 7. Dezember für Kinder mit Betreuungsbedarf wie gewohnt geöffnet sind.

„Ich ersuche die Bevölkerung in Osttirol, besonnen zu bleiben und Wege, die nicht unabdingbar sind, zu vermeiden. Es zeichnet sich zwar für morgen, Montag, Entspannung bei der Wetterlage ab, aber die Gefahr von Hangrutschungen, Nassschneerutschen und kleinen Muren besteht nach wie vor“, erklärt BH Reisner. Zudem verweist die Bezirkshauptfrau auf die Unterstützung des Bundesheeres mit einem Black-Hawk-Hubschrauber, der morgen, Montag, sogenannte „Downwash-Arbeiten“ an schneebelasteten Bäumen zur Befreiung der Schneelast sowie Erkundungsflüge vornehmen soll.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

6 Postings bisher
jojojo

Egal, was da heuer wie lange und warum schon versäumt wurde in der Schule, das war die einzig richtige Entscheidung, denn das Wohl der Kinder hat absolute Priorität und dass die Gefahr aufgrund der Schnee-/Regenmassen extrem hoch ist, wird wohl niemand bezweifeln. Ich würde es gut finden, wenn gleicher Erlass für zumindest Mittwoch auch käme, denn es wird nicht viel besser werden, wenns nicht bald aufhört. Mein Kind würd ich nicht außer Haus schicken gerade.

osttirol20

Eines ist mir an der ganzen Sache schleierhaft, da haben die Kinder in diesem Jahr bereits Unmengen an wichtigem Schulstoff verpasst, der sich bei dieser Moral am Bildungssektor auch nicht mehr aufholen lässt und dann tut man so, als wäre das Wort Distance Learning ein Fremdwort für die Lehrer???

Nun ist der Lockdown vorbei und die Kinder müssen neuerlich zwei weitere Tage zu Hause sitzen, heuer hätte zumindest auch einmal auf den 8. Dezember als schulfreien Feiertag bei zugleich geöffnetem Handel verzichtet werden können und die Eltern nicht wieder vor neuerliche Probleme hinsichtlich Betreuungspflicht zu stellen!!!

    Bergziege

    Also mein Kind könnte sich heute in der Schule sicher nicht konzentrieren, da es mit seinen Gedanken beim Bauen einer Bob-Bahn bzw. Schneehöhle wäre....Außerdem kann ich nicht bestätigen, dass mein Kind einen Wissensrückstand hat. Es hat gute Lehrpersonen, die ihre Arbeit gut machen. Das Jammern und Zuweisen von Unzulänglichkeiten anderer hat noch niemanden weitergebracht. Wenn ich als Elternteil bestrebt bin, dass mein Kind was lernt, dann werde ich das auch schaffen. Möglichkeiten werden einem - auch von Seiten der Schule - mehr als genug zur Verfügung gestellt. Wenn ich diese nicht nutze, bin ich selber Schuld, nicht andere. ...und noch was: Auch ich hatte als Kind oft schneefrei, habe das sehr genossen und habe trotzdem sehr viel Bildung erlangt! ....und man lernt schließlich nie aus. ;-)

      leniiii

      Wahrscheinlich trägt die Regierung jetzt auch noch am Schneechaos in Osttirol Schuld... denn diesem Schneechaos ist der freie Tag zu verdanken 🤪🤪🤪

    Nickname

    denken sie daran, dass sehr viele Kinder/deren Eltern siwie auch sehr viele Lehrer mit Schnee zu kämpfen haben und einfach physisch nicht Schule gehen können. wir waren auch ziemlich eingesperrt bis heute um 9..

    MaryG

    Bitte?? Wo wohnen Sie denn? Es wäre für den Großteil der Kinder & Lehrer entweder unmöglich und einfach zu gefährlich gewesen, heute die Schule zu besuchen!