Foto: Brunner Images

Foto: Brunner Images

Lawine beschädigt Häuser in Hopfgarten im Defereggental

Auch im Lienzer Becken sind die Feuerwehren seit Samstag im Dauereinsatz.

In Hopfgarten im Defereggental ging am Sonntag, 6. Dezember, in der Fraktion Außerhopfgarten um 06:50 Uhr eine Schlammlawine ab, die drei Wohnhäuser und ein Wirtschaftsgebäude beschädigte. „Glücklicherweise wurde niemand verletzt, es wurde aber erheblicher Sachschaden verursacht“, teilt Bürgermeister Franz Hopfgartner mit.

Derzeit befreien Einsatzkräfte der Feuerwehr die betroffenen Innenräume von Schnee und Schlamm. Im Außenbereich seien aufgrund der angespannten Lage noch keine Räumungsarbeiten möglich. Evakuierungen seien laut Hopfgartner noch nicht nötig, die Gemeindebürger sind dazu aufgerufen, in ihren Häusern zu bleiben.

Großeinsätze der Feuerwehren sind auch im Lienzer Becken im Gang. Während am Samstag umgestürzte Bäume zu Problemen führten, verursacht am Sonntag der extreme Dauerregen vor allem Überflutungen in Kellern. In Nußdorf-Debant beschädigte laut ORF eine Mure mehrere Häuser.

Massive schäden richtete eine Lawine in Hopfgarten im Defereggental an. Foto: Brunner Images
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren