Adventkalender Lienz 2020: Das 9. Fenster

Herwig Zens, „Portrait – mit Blick in die Zukunft“, 2008, Acryl auf Leinwand, 80 cm x 60 cm.

Über den Künstler: Herwig Zens begann 1961 sein Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Ab 1962 besuchte er auch die Schule des Sehens von Oskar Kokoschka in Salzburg. 1965 erhielt er den Fügerpreis, dem in den folgenden Jahrzehnten viele weitere Preise folgten. Zens schuf weit über tausend druckgraphische Blätter, Radierungen und Zeichnungen, dazu Ölbilder, Interpretationen zu Franz Schubert oder Franzisco de Goya, den spanischen Maler, der eine tiefe Faszination auf Zens ausübte.

1987 wurde Herwig Zens als Professor an die Akademie der bildenden Künste in Wien berufen, wo er seit 1975 einen Lehrauftrag hatte. Bis 2006 war er als Vorstand des Institutes für das künstlerische Lehramt tätig. In über 100 Einzelausstellungen in Europa und den USA präsentierte er sein künstlerisches Schaffen. 2011 wurde Herwig Zens das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse verliehen.

Herwig Zens, „Portrait – mit Blick in die Zukunft“, 2008, Acryl auf Leinwand, 80 cm x 60 cm.


Das Rathaus von Lienz hat zum Hauptplatz hin exakt 24 Fenster und wird deshalb alljährlich zu einem überdimensionalen Kunst-Adventkalender. Dolomitenstadt.at stellt täglich kurz nach der offiziellen Öffnung eines Adventkalenderfensters das jeweilige Bild und die Künstlerin oder den Künstler vor. 2020 werden die Bilder erstmals auch im Original in 24 Schaufenstern der Stadt gezeigt. Aufgrund der aktuellen COVID-Situation findet die ursprünglich am 8. Jänner 2021 geplante Kunstauktion, organisiert von Round Table 22 Lienz, erst im Frühjahr/Sommer 2021 statt. Der gesamte Erlös der Auktion wird für einen wohltätigen Zweck gespendet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren