Adventkalender Lienz 2020: Das 24. Fenster

Leo Ganzer, „Wetterleuchten“, 1998, Acryl auf Leinwand, Höhe 70 cm x Breite 60 cm

Über den Künstler: Im Jahr 2014 wäre der Maler und Grafiker Leopold Ganzer 85 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass widmete ihm die Stadt Lienz auf Schloss Bruck eine Retrospektive mit ausgewählten Bildwerken aus seinen unterschiedlichen Schaffensphasen.

Als jüngstes von acht Kindern 1929 in Innichen geboren, lebte Ganzer für viele Jahre in Osttirol, um hier insbesondere nach der Zeit an der Akademie in Wien – er studierte in der Meisterklasse für Malerei bei Robin Christian Andersen – ab 1958 für seine spätere kunstbezogene Stilentwicklung zur abstrahierten Ausdrucksweise zu finden. Die biografischen Stationen des Malers sind zudem gekennzeichnet von regen nationalen und internationalen Ausstellungsaktivitäten – nicht minder von Bedeutung war sein Einfluss auf das Kunstgeschehen in Lienz.

Bereits 1956 sorgte er mit kubistisch umgesetzten Bildmotiven in der Spitalskirche in Lienz, wo er gemeinsam mit Franz Walchegger, Josef Manfreda und Adrian Egger ausstellte, für Aufsehen. Er war außerdem 1964 Mitinitiator bei der Gründung der „Städtischen Galerie“ in Lienz und leitete diese auch einige Jahre. Die Natur und die Detailsicht darauf gelten als ungebrochene Motive und gleichzeitig als nicht minder permanente Motivation des Künstlers für eine Bildsprache, die in der expressiven Abstraktion zeitlebens ihre konsequente Lösung suchte und sie, tarierend in der Umsetzung, auch gefunden hat. Leopold Ganzer verstarb 2008 in Prägraten.

Leo Ganzer, „Wetterleuchten“, 1998, Acryl auf Leinwand, Höhe 70 cm x Breite 60 cm


Das Rathaus von Lienz hat zum Hauptplatz hin exakt 24 Fenster und wird deshalb alljährlich zu einem überdimensionalen Kunst-Adventkalender. Dolomitenstadt.at stellt täglich kurz nach der offiziellen Öffnung eines Adventkalenderfensters das jeweilige Bild und die Künstlerin oder den Künstler vor. 2020 werden die Bilder erstmals auch im Original in 24 Schaufenstern der Stadt gezeigt. Aufgrund der aktuellen COVID-Situation muss die für ursprünglich 8. Jänner 2021 geplante Kunstauktion, organisiert von Round Table 22 Lienz, ins Frühjahr 2021 verschoben. Der gesamte Erlös der Auktion wird für einen wohltätigen Zweck gespendet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren