Lediglich 91 Neuinfektionen am Stefanitag in Tirol

In Tirol gab es am Stefanitag die geringste Anzahl an Corona-Neuinfektionen seit mehr als zwei Monaten. Innerhalb von 24 Stunden kamen lediglich 91 Infizierte hinzu, teilte das Land mit. Bei 182 Genesungen sank die Zahl der aktiv mit dem Coronavirus Infizierten auf 1.668 Fälle. Es gab einen weiteren Todesfall, damit sind in Tirol seit Ausbruch der Corona-Pandemie 466 Personen am oder mit dem Coronavirus verstorben. In den Tiroler Krankenhäusern wurden am Stefanitag 152 Erkrankte stationär behandelt, um eine Person weniger als am Vortag. In Lienz befinden sich derzeit 9 PatientInnen auf der Normalstation und 3 auf der Intensivstation.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren