Jugendlicher bei Skiunfall in Matrei am Kopf verletzt

Einen ersten schweren Skiunfall in dieser Saison meldet die Polizei aus Matrei. Auf der präparierten Piste Nr 3 im Großglocknerresort kam es am 7. Jänner gegen 14.00 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem 19-jährigen und einem 10- jährigen Jugendlichen.

Durch die Kollision wurde der Zehnjährige ins freie Gelände katapultiert und blieb dort bewusstlos liegen. Er musste nach der Erstversorgung vor Ort mit Kopfverletzungen vom Rettungshubschrauber in das BKH nach Lienz geflogen werden. Auch der ältere Jugendliche stürzte, zog sich aber nur leichte Verletzungen zu.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren