In Hermagor fing ein später Christbaum Feuer

68-Jähriger zündete einen Sternspritzer an, wenig später stand der Baum in Flammen.

An einem eher ungewöhnlichen Datum wurde die Feuerwehr Hermagor am Samstagabend, 16. Jänner, zu einem Christbaumbrand gerufen. Ein 68-Jähriger zündete im Wohnzimmer seines Hauses in Hermagor einen Sternspritzer an seinem Weihnachtsbaum an. Binnen kürzester Zeit fing das Bäumchen Feuer. Der Mann und seine 38-jährige Lebensgefährtin löschten den Brand selbst. Die Frau wurde mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins LKH Villach gebracht. Die verständigte FF Hermagor führte noch Nachlöscharbeiten durch. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Ein Sternspitzer löste in Hermagor einen Christbaumbrand aus. Foto: FF Hermagor
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren