Südafrikanische Variante in Südtirol nachgewiesen

Landeshauptmann Arno Kompatscher: „Das war nur eine Frage der Zeit.“

In einer Sitzung der Südtiroler Landesregierung am 16. Februar in Bozen bestätigte Gesundheitslandesrat Thomas Widmann das Vorkommen der südafrikanischen Virus-Variante in Südtirol. Bislang davon betroffen seien vier Gemeinden im Meraner Raum: Moos in Passeier, Riffian, Meran und St. Pankraz in Ulten. „Es war nur eine Frage der Zeit, dass uns die verschiedenen Virus-Varianten erreichen würden“, sagte Landeshauptmann Arno Kompatscher in der anschließenden Pressekonferenz. „Vom Protokoll sind in diesem Falle zusätzliche Maßnahmen vorgesehen, beispielsweise eine erweiterte Rückverfolgung von neuen Ansteckungen, das sogenannte Contact Tracing, und insgesamt ein erweitertes Testen im betreffenden Gebiet.“

Die Landesregierung wird sich am Nachmittag erneut treffen, um das konkrete Maßnahmenpaket festzulegen, die entsprechende Verordnung soll morgen unterzeichnet werden. Landeshauptmann Kompatscher unterstrich in der Pressekonferenz, dass die Testoffensive Südtirols landesweit mit ganzer Kraft weitergeführt werde, um das Infektionsgeschehen genauestens unter Beobachtung zu halten und Infektionsketten zu durchbrechen. Allein am gestrigen Montag seien über 12.200 Tests durchgeführt worden, was einem Anteil von mehr als zwei Prozent der Bevölkerung entspreche.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

15 Postings bisher
ErsteHilfe

@le corbusier

...aus den Mainstreammedien "OE24 Fellner live: Josef Cap vs. Peter Westenthaler" vom 11.2.2021

    le corbusier

    ja super, danke, verarschen kann ich mich auch selber. oe24, Fellner, Cap, Westenthaler ― sarkastischer gehts fast nimmer.

    Nein im Ernst, woher hast denn die Idee, dass die Mutation in Südafrika keiner kennt?

le corbusier

@ErsteHilfe: wo hast du denn den Schmarrn her, dass die Mutation in Südafrika unbekannt ist? Wie erklärst du dir dann die Meldung vom Südafrikanischen Gesundheitsminister, der gerne die astrazeneca Impfstoffe wegen schwächerer Wirkung gegen die Mutation zurückgeben möchte? (https://orf.at/stories/3201649/)

@Post_ler: was ist ein Corona Hype und welche Studien "widerlegen" diesen?

    Post_ler

    Ich denke du weißt was "Corona" ist und "Hype" tust am besten googeln. Wegen der Studien musst auch selber aktiv werden, aber bitte abseits der, von der Regierung gesponserten Medien! Da kommt Arbeit auf dich zu. Aber glaub mir, es lohnt sich. 😉

Post_ler

@ Gertrude: wenn wir nur dehalb keinen Infekt mehr haben, weil wir Masken tragen und nicht, weil wir (mit jedem Infekt) unser Immunsystem trainieren, werden wir bis zum Ende unseres Lebens Masken tragen müssen . Immer und überall! Vielleicht gibt es bald schon festsitzende, nach Vorbild der Zahnregulierungen.

ErsteHilfe

Schon komisch, dass die südafrikanische Mutation in Südafrika gänzlich unbekannt ist. Aber zum Glück ist für Beschäftigung gesorgt: Die Behörden warten gebannt auf die nächsten Mutationen aus Brasilien, Mexiko, Indien, Popokatepetl oder Sonstwo und haben ihre Lockdown-Keule schon wieder in Stellung gebracht. Dass es völlig normal ist, dass ein Virus mutiert und, dass jetzt am Ende der kalten Jahreszeit die Fälle von selbst zurückgehen werden, wird nicht kommuniziert, weil der Angst- und Panik-Level in der Bevölkerung aufrechterhalten werden muss. Und, dass die Virus-Mutation wirklich gefährlicher als das Ursprüngliche ist, wird nur behauptet. Ich kenne keine seriöse unabhängige Studie, die das belegt.

    Gotwald1

    ...zudem kursiert diese Mutation seit 23.12. in Tirol. Wir haben heute die niedrigste 7Ti in Tirol (ähnlich der deutschen), die absolut Zahlen sind auch stetig (wenn auch gemütlich) im sinken, wo ist das Problem? Hygiene, Abstand, MNS (ffp2), und zwischendurch notfalls an Test? Ich mach nix anderes, und habs 1 Jahr ohne geschafft! Und ich habe mich nicht weggesperrt! Halt alles mit Mass und Ziel, und a bissl Respekt vor dem Virus!

      bergfex

      ........Hygiene, Abstand, MNS (ffp2), und zwischendurch notfalls an Test? Ich mach nix anderes, und habs 1 Jahr ohne geschafft!........

      Ich habe alles nicht gemacht und lebe auch noch.

    karlheinz

    @ErsteHilfe, vielleicht verstehen die Berater unserer Regierung etwa gleich viel wie jene, die dann den Lockdown verhängen. Wenn das so weiter geht, wird nicht in Gastlokalen, sondern wie jetzt schon, privat gefeiert. Ob dies sicherer ist ? Meines Erachtens nicht, aber sag "denen" das !! Wir werden mit dieser Situation leben müssen ! Außerdem wundert es mich, dass es heuer keine Grippekranken, sondern nur mehr Coronainfizierte gibt ?

      Gertrude

      Masken schützen auch gegen die Grippe.

      rebuh

      vielleicht sollten sie sich mal den tip vom dr. walder anhorchen, zwecks feiern im privaten rahmen. zuerst testen, dann saufen die negativen da, und die positiven woanders, und alles ist ok. die landärzte scheinen das leben doch ein wenig realistischer zu sehen wie die nur studierten experten!

    S-c-r-AT

    Wie denn auch, wenn Sie jede Studie, die das belegt automatisch als unseriös und abhängig titulieren? 😂

      Post_ler

      Es gibt aber auch ernstzunehmende Studien, die diesen Corona Hype widerlegen. Auch du könntest solche Studien nicht immer als unseriös und abhängig titulieren oder, nach S-c-r-AT Manier, sogar ignorieren Gleiches Recht für alle. Gell, lieber S-c-r-AT!

      S-c-r-AT

      Lieber Post_ler, "unseriös" und "abhängig" sind 2 Wörter, die Sie in keinem meiner Postings (außer im obigen Kontext) zum Corona- Thema finden werden.

      Zum Thema "ignorieren": Soll ich allen Ernstes irgendwelche abgehalfterten (EX)-FPÖ-Hanseln (Westenthaler, Grosz,...) als die neue Referenz in Virologie anerkennen, weil sie bei Herrn Fellner eine Bühne bekommen um ihren Quatsch anzubringen? Um Wodarg, Dahlke und Bhakdi ists ohnehin sehr ruhig geworden. Warum wohl?

      Ich weiß schon, deren Formulierungen sind einfältig gestrickt und außerdem erzählen sie das, das von den "Skeptikern" gern gehört wird. Da fällt dieser Unsinn dann auf fruchtbaren Boden.

      Sie hingegen erzählen von solchen Studien, verweisen dann aber auf Google wenn man Sie danach fragt, oder ignorieren die Anfrage einfach.