Obertilliach: Volksschüler basteln Fans für Biathlon-WM

Die Kinder ließen ihrer Kreativität freien Lauf und bescheren den Athleten ein buntes Publikum.

In wenigen Tagen beginnen die Biathlon-Jugend- und Junioren-Weltmeisterschaften in Obertilliach. Von 27. Februar bis 6. März kämpfen die besten Nachwuchs-Biathleten der Welt bei 16 Bewerben in Osttirol um Medaillen.

„Mittlerweile sind die Loipen präpariert, der Schießstand im Biathlon- und Langlaufzentrum Obertilliach befindet sich in perfektem Zustand“, teilen die Veranstalter per Aussendung mit. Am Wochenende fanden für die Junioren in Windischgarsten die letzten Rennen vor dem Großevent im Lesachtal statt. Die Kader für die Heim-WM werden heute, Montag, fixiert.

Den Heimvorteil in Obertilliach, „unserem zweiten Wohnzimmer neben Hochfilzen“, will der ÖSV auf alle Fälle ausnutzen. Ab Dezember wurden fünf Wochen in Osttirol trainiert. „Wir kennen das Gelände und den Schießplatz wie unsere Westentasche, besser konnten wir uns nicht vorbereiten“, sagt Friedrich Pinter, Gruppentrainer der Junioren, der sich mit seinen Schützlingen ab Donnerstag in die Corona-Blase im Lesachtal begibt.

Rund 40 „Holzfans“ fertigten die Obertilliacher Volksschüler für die Biathlon-Junioren-WM. Foto: Hans Ebner

Wegen der Covid-Situation sind Zuschauer bei der Biathlon-JWM nicht zugelassen. „Wir hätten mit sehr vielen Zuschauern gerechnet. Leider machte uns die Krise einen Strich durch die Rechnung. Aber als sehr kreativ haben sich unsere VolksschülerInnen erwiesen“, sagt Bürgermeister Matthias Scherer. Die Obertilliacher Volksschüler haben für die Junioren-WM ein buntes Publikum aus Holz gebastelt. „Das war eine tolle Aktion und die Kinder waren begeistert. Wir haben rund 40 Holzfans, die wir vor den Kameras gut ins Bild rücken werden. Auch die Eltern der Kinder waren dabei, sie haben alte Skikleidung gespendet“, freut sich Andreas Mitterdorfer, Direkter der Volksschule von Obertilliach.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren