St. Jakob verlängert Ski-Winter bis Ostermontag

Bis einschließlich Ostermontag fahren im Skizentrum St. Jakob die Lifte. „Aufgrund der höheren Lage und der immer noch enormen Schneemengen können wir unseren Gästen als einziges Skigebiet in Osttirol noch bis April beste Bedingungen garantieren“, erklärt Maximilian Schultz. Bis 25. März fahren die Bahnen in St. Jakob im Wochenendbetrieb von Freitag bis Sonntag, sämtliche Pisten inklusive Talabfahrten sind geöffnet. In den Osterferien bis einschließlich 5. April wird das Skigebiet täglich geöffnet. In Kals-Matrei und Sillian stellte die Schultz-Gruppe den Betrieb bereits mit 7. März ein. Die Lienzer Bergbahnen schließen die Anlagen am Zettersfeld am 28. März.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

7 Postings bisher
beobachter52

An alle, die da schon wieder Politik hinein interpretieren wollen: Die Schigebiete St. Jakob, Matrei, Kals und Sillian gehören zum Unternehmen Schulz. Ohne Gäste bei geschlossenen Hotels und Gaststätten kann der Betrieb ja nur ein Defizitgeschäft sein. Damit der Verlust nicht zu groß ist und um die Saisonkartenbesitzer nicht noch entschädigen zu müssen, lässt das Unternehmen ein Schigebiet offen. Und St. Jakob ist halt das beste Frühjahrsschigebiet von allen, allein durch die nordseitige Talabfahrt ... Generell müssen wir wohl den Schiliftbetreibern in Osttirol dankbar sein, dass sie uns trotz der oft unverständlichen Coronamaßnahmen diesen Sport im Freien (auch zum Aufbau der Abwehrkräfte) möglich machen! Andere (Paznauntal, ...) haben überhaupt nicht aufgesperrt. Kitzbühel fährt nur mit den Liften rund um den Hahnenkamm - und niemand regt sich auf ...

    blubla

    Saisonskartenbesitzer schauen durch die Finger! In Matrei hatte in letzter Zeit nur mehr Gondel und 1 Lift offen, nicht mehr!! 10 % der Anlagen zu öffnen und dem Kunden trotzdem den vollen Preis zahlen zu lassen ist nicht großzügig von Schultz, sondern eine Frecheit!! @Dolomitenstadt - bekommen auch Liftbetreiber für Corona Entschädigszahlungen?

spitzeFeder

Na ja, die haben jetzt auch den Bergdoktor im Ort. Mit einer so grundsoliden medizinischen Versorgung wird man schon bis nach Ostern über die Runden kommen. 😉

Wirt2200

Die defregger zeigen wie's geht! STORK!

    senf

    und der geschäftsführer der goldried bergbahnen auch, gel ...

      Wirt2200

      Hab in der Schule nicht aufgepasst. Brauche bitte Aufklärung

      senf

      für matrei, virgen, kals und prägraten (knapp 10.000 einheimische) wurden die regionalen liftanlagen per 7. märz geschlossen. geschäftsführer der goldried bergbahnen ist dr. andreas köll, der sonst so gewichtige bürgermeister von matrei. warum macht er das, warum legt er sich für seine bürger nicht ins zeug und verlängert ebenfalls bis ostern? die bedingungen für den wintersport dort oben sind ja durch die heuer aussergewöhnlich gute schneelage bestens. wer soll das verstehen 🤔

      @wirt 2200: du hast recht, die defregger zeigen wie es geht, dort läuft der betrieb bis ostermontag.

      ein wenig ironie läßt sich da leider nicht verkneifen, oder doch?