Böhmermann haut einen Schlager raus: Ischgl Fieber!

Der Satiriker nimmt im ZDF nicht nur Tirol sondern auch Gabalier ins Visier.

Fast auf den Tag genau ein Jahr nachdem das Tiroler Paznauntal und damit auch Ischgl aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus unter Quarantäne gestellt worden war, hat der deutsche TV-Satiriker Jan Böhmermann in seiner ZDF-Sendung „Magazin Royale“ die Causa Ischgl zum Thema gemacht. Er habe „ein bisschen was gelesen“, sagte er und hievte einen Stapel Papier auf den Tisch, bei dem es sich um den 10.000 Seiten starken Ermittlungsbericht der Staatsanwaltschaft handeln soll.

Was folgte war eine rund zwanzigminütige Abarbeitung der bereits altbekannten Vorwürfe. Angefangen bei der Anfrage eines Ischgler Hoteliers beim dortigen Tourismuschef, die laut Böhmermann zwei Wochen vor Bekanntwerden des ersten Falls eingegangen war, wie Ischgl denn auf das Coronavirus vorbereitet sei. Die Antwort: „Bis jetzt (…) beruhigen wir anfragende Gäste. Uns wird jedoch kommunikativ eine Agentur unterstützen, sollte sich die Situation verschärfen“.

Danach die Warnung der Isländer und die Aussage des Landecker Bezirkshauptmannes, Markus Maaß: „Wir versuchen den Ball flach zu halten“. „Hohe Berge, flache Bälle“, scherzte Böhmermann. Auch Seilbahnobmann und Abgeordneter Franz Hörl (ÖVP) bekam seit Fett in der Sendung weg. Zitiert wurde eine bereits bekannte SMS Hörls an den Betreiber des Kitzloch, jener Bar, in der der erste Coronafall in Ischgl festgestellt worden war, in dem der Abgeordnete den Betreiber zum Einstellen des Betriebs aufforderte. Und natürlich wurde auch der Tiroler Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg (ÖVP) mit seinem bereits berühmt gewordenen „ZiB2“-Interview nicht verschont.

Sogar vor der österreichischen Justiz machte der deutsche Satiriker nicht halt und zweifelte deren Unabhängigkeit an. Seine Erfahrung mit Österreich – und davon habe er reichlich – sage ihm: „Eher bekommen alle Yucca Palmen in Niedersachsen eine Coronaimpfung, als, dass einer der Beschuldigten von Ischgl eine echte Strafe kriegt“, so Böhmermann. In Österreich laufe eben immer schon alles ein bisschen anders, das habe System, behauptete der Satiriker und zog Vergleiche mit dem Unglück in Kaprun. Dort wurden im Prozess alle Verantwortlichen freigesprochen – weil man um das Image des Tourismus fürchtete, zitierte Böhmermann einen Bericht der deutschen Wochenzeitung „Die Zeit“.

Auch Armin Assinger, Hansi Hinterseer und Andreas Gabalier, den Böhmermann als „gemeingefährlichen völkischen Kleinkünstler“ bezeichnete, kamen in dem TV-Beitrag vor. Und zum Abschluss präsentierte der Satiriker noch „die Weltpremiere des ultimativen Apres-Ski-Hits der Wintersportsaison 2021 bis 2150 von ‚Tommy Tellerlift und den Fangzauner Schneebrunzern‘ – ‚Ischgl Fieber'“. Ähnlichkeiten zu Videos von Andreas Gabalier waren wohl nicht zufällig.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

10 Postings bisher
Biker

Die deutsche Retourkutsche für die Piefke Saga 😂

nikolaus

Satanarchäolügenialkohöllisch! 😂😂😂

Sumse

ECHT FETT !

Freizeit

Ballermann, Böhmermann oder Flachmann, der deutsche Gast will unterhalten sein! Hauptsache die Party geht ab!

gemeiner Waldkauz

PR pur! Unterbewusste Werbung für Österreich!

osttirol20

Unbezahlbar und auf den Punktgebracht - da können sich die nordviroler Marketingagenturen und die Türkise Ballermanntourismus Werbung eine Scheibe abschneiden 😂😂😂

Der Türkise Lobbyist Hörl mit seinen Freunden und die Causa Kitz**** von Ischgl 😡😡😡

Zum Jahrestag noch ein Hoch auf die Ignoranz der Viroler Landesregierung die ☢☢☢ ALLES RICHTIG GEMACHT HAT ☣☣☣um unseren, von Experten bestätigt, unqualifizierten Tilg zu zitieren!!!

    senf

    jaja osttirol20, so versucht halt jeder möglichst viel für seinen sack herauszuholen. die gier lässt schnell vergessen.

    woher das virus eigentlich stammt und wie es zu uns gekommen ist verschweigt der schauspieler. warum wohl?

    und du bist fasziniert. hetzig!

      Muehle

      Woher das Virus stammt und wie es zu uns gekommen ist ist halt komplett egal. Naturkatastrophen suchen uns heim ob wir wollen oder nicht. Wir haben nur einen Einfluss darauf, wie die Krise bewältigt wird.

      Edi1913

      @senf: genau das ist doch von den Verantwortlichen von Anfang an weinerlich und gebetsmühlenartig heruntergeleiert worden: "Wir haben es doch nicht erfunden. Zu uns hat es auch wer gebracht" usw. usf. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass sie wesentlich zur Verbreitung beigetragen haben oder diese zumindest ordentlich beschleunigt haben.

      senf

      @edi 1913, machst du dir das nicht zu einfach?

      die übertragunskette erreichte nach tausenden fällen über italien und südtirol ischgl. es hätte auch lienz, illmitz, montafon oder grameis sein können.

      und wie man längst weiss, über einfaches servicepersonal und nicht gäste.

      "In der Krise funktioniert immer die Kunst der Ablenkung"

      so frau ingruber kürzlich hier im forum. aber warum sucht der herr konsumentenschützer die schuldigen nicht in der lombardei? ganz einfach, das würde seine geisteshaltung und phantasie wohl stark überfordern.