Impfpause für AstraZeneca auch in Südtirol

Die italienische Agentur für Medikamente AIFA hat die Verimpfung des Impfstoffes AstraZeneca vorsorglich und zeitweilig ausgesetzt. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb hat diese Maßnahme unverzüglich umgesetzt und die Impftätigkeiten mit AstraZeneca ebenfalls unterbrochen. Die für die kommenden Tage vorgemerkten Impftermine wurden abgesagt. Betroffen sind die Altersgruppe der 75-79-Jährigen sowie eventuell noch vorgemerktes Schulpersonal sowie Sicherheits- und Ordnungskräfte. Die im restlichen Italien beschlagnahmte Impfcharge ABV5811 von AstraZeneca wurde Anfang März auch in Südtirol verimpft (insgesamt 5040 Impfdosen). Bis jetzt liegen diesbezüglich keine Meldungen von schweren Nebenwirkungen vor.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren