Massentests in Sillian, Außervillgraten und Nikolsdorf

Eine freiwillige Testoffensive soll die drohende Testpflicht bei der Ausreise verhindern.

In den drei Osttiroler Gemeinden Sillian, Außervillgraten und Nikolsdorf ist die Bevölkerung ab morgen, Freitag, 26. März, eine Woche lang dazu aufgerufen, sich vorsorglich einem kostenlosen Corona-Test zu unterziehen. Testungen finden von 26. März bis 2. April statt, die Anmeldung wird über www.tiroltestet.at möglich sein. Dies hat die Gesundheitsbehörde in enger Abstimmung mit den betreffenden Gemeinden und dem Einsatzstab des Landes Tirol beschlossen, um mit zielgerichteten Testungen ein detaillierteres Bild über das intensive Infektionsgeschehen in diesen Gemeinden zu erhalten und die Infektionen einzudämmen.

In Sillian, Außervillgraten und Nikolsdorf soll eine freiwillige Testoffensive eine Testpflicht bei der Ausreise verhindern. Foto: Expa/Groder

Donnerstagmittag waren in Sillian 34 Personen, in Nikolsdorf 16 Personen und in Außervillgraten 13 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl ergibt das einen erhöhten Anteil an Infektionen und hohe Inzidenzwerte in den vergangenen Tagen. Wie auch im Dolomitenstadt-Forum bemerkt wurde, sind die Werte mit jenen in Virgen vergleichbar, wo es eine Testpflicht bei der Ausreise gibt.

„Wir brauchen jetzt einen möglichst umfassenden Überblick über das Infektionsgeschehen. Deshalb wurde in Abstimmung mit den Bürgermeistern der drei Gemeinden und dem Einsatzstab des Landes das Testangebot als gelindestes Mittel gewählt, um die Infektionen in diesen Gemeinden einzudämmen“, informiert die Bezirkshauptmannschaft Lienz. Bezirkshauptfrau Olga Reisner sprach in einer ersten Aussendung von PCR-Tests, das Land hat mittlerweile korrigiert: „Beim Testangebot in den drei Gemeinden handelt es sich in erster Linie um Antigentests. Personen, bei denen ein positives Antigen-Testergebnis vorliegt, werden umgehend zur Nachtestung und Überprüfung mittels PCR-Test eingeladen.“ Das ist der seit Monaten übliche Vorgang.

Die Bevölkerung der drei Gemeinden und alle Personen, die sich dort berufsbedingt vermehrt aufhalten, sind „dringend aufgerufen“ sich im Rahmen des Angebots freiwillig testen zu lassen, um einer Testpflicht bei der Ausreise aus diesen Gemeinden vorzubeugen. Auch intensives Contact Tracing ist angekündigt, um eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern.

Heute endet, wie berichtet, die Testpflicht bei der Ausreise aus Matrei, das verstärkte Testangebot in der Marktgemeinde wird aber vorerst beibehalten. Im Tauerncenter in Matrei steht dazu wie bisher eine Antigen-Teststation täglich von 6.30 bis 16 Uhr zur Verfügung. Die Anmeldungen erfolgen auch hier über www.tiroltestet.at.


Testangebot in den Gemeinden Sillian, Außervillgraten und Nikolsdorf von 26. März bis 2. April 2021:

Sillian
Kulturzentrum
Gemeindehaus 86
9920 Sillian
täglich von 7 bis 16 Uhr (26.3. bis inklusive 2.4.2021)

Außervillgraten
Haus Valgrata
Dorf 136
9931 Außervillgraten
Montag, Mittwoch und Freitag von 7.30 bis 9.30 Uhr (26.3. bis inklusive 2.4.2021)

Nikolsdorf
Kultursaal
Nikolsdorf 17
9782 Nikolsdorf
Montag, Mittwoch und Freitag von 17 bis 19 Uhr (26.3. bis inklusive 2.4.2021)

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

10 Postings bisher
Majo

Testzeiten in Ausservillgraten von 7:30h bis 9:30h . Bitte wem fallen solche Zeiten ein ? Sind da nicht die meisten Leute bei der Arbeit ???

    steuerzahler

    Wien, Testzeiten 6:00 bis 21:00, 7Tage

    Bergtirol1

    Wenn man sich testen lassen will dann findet man auch eine Lösung und einen Termin - - - wenn nicht bringt auch ein "rund um die Uhr" Angebot nichts 👍👍

    leniiii

    Waren diese Testungen nicht für das Wochenende gedacht? Ich denke, da kann sich jeder auch zu diesen Zeiten impfen lassen - ok, mit lange Ausschlafen wird es halt dann nichts 😜

Gamsbock

Unterschiedliche Behandlung? Willkür der Behörden? Bei dieser Bezirkshauptfrauschaft wundert mich überhaupt nichts mehr. Da wird vielfach nach Sympathie entschieden und im Gesetz irgendein Paragraph als Begründung gesucht.

Ruf

Also so wird das nichts mehr, wenn in einem Bezirk wie Lienz die Bewohner in den Dörfern so unterschiedlich behandelt werden was ist der Grund das Virgen anders behandelt wird wie Sillian, Nikolsdorf... gibt es dafür eine rechtliche Grundlage, weil in Österreich sollte die Verwaltung auf Grund von Gesetzen und Verordnungen erfolgen und die werden wohl nicht für Virgen und die anderen Gemeinden so unterschiedlich sein. Irgendwie ist das Willkür der Behörde.

    Bergtirol1

    @ruf - - Die "rechtliche Grundlage" sollte es in Österreich auf Hausverstand /Logik /Vernunft /und Verhalten geben!! Das Virus kann man sich nicht beim Zigarettenautomaten herausdruecken, da braucht es schon mehr! Wenn das kleine 1x1 (Abstand /Masken/Testen und Hygiene) in Österreich nicht klappt braucht man von "Recht" und "Grundlagen" gar nicht erst diskutieren... Wie gesagt.. Es wäre nur das einfachste 1 x 1 👍👍

      leniiii

      👍👍👍👍 so ist es. Das kleine 1x1 können die wenigsten.

      Ruf

      d.h. das kleine 1x1 ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich, weil in Sillian ist ein sprunghafter Anstieg erfolgt. Mathematik sollte wie Recht unabhängig von Ort funktionieren.