Stellungsstraße in Innsbruck wegen Corona geschlossen

Wegen mehrerer K1-Fälle (Kontaktpersonen zu Corona-positiven) im Bereich des Personals wird die Stellungsstraße in Innsbruck bis 15. April geschlossen. Das teilte das Landesmilitärkommando am Donnerstag mit. „Die Schließung ist eine Vorsichtsmaßnahme. Wir haben alle Bediensteten regelmäßig getestet. Stellungspflichtige mussten sich auch einem Test unterziehen, bevor sie in den Stellungsbetrieb aufgenommen wurden“, betont der stellvertretende Militärkommandant Tirols, Oberst Pfeifer. Kurz nach Ausbruch der Corona-Pandemie musste die Stellung schon einmal ausgesetzt werden. Der Rückstau von damals wurde bis heute nicht vollständig aufgearbeitet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Flocke

Unser Sohn hatte im Jänner in IBK seinen Tauglichkeitstest. Es wurde weder ein Coronatest verlangt, noch draußen einer gemacht. Hat uns damals schon sehr gewundert.