Christoph Walser drängt auf Öffnungsschritte im Mai

Wirtschaftskämmerer will Gasthäuser öffnen um privates Ansteckungsrisiko zu verringern.

Der Tiroler WK-Präsident Christoph Walser (ÖVP) drängt vor dem Bund-Länder-Gipfel in Sachen Corona am Freitag auf Öffnungsschritte im Mai vor allem für Gastronomie und Hotellerie. Die Politik müsse sich darüber im Klaren sein, dass sich die Menschen zuletzt immer häufiger im privaten Bereich trafen. „Um das zu verhindern, weil dort die größte Ansteckungsgefahr droht, wäre es natürlich klüger, Gaststätten und Restaurants für sie zu öffnen“, sagte Walser der „Tiroler Tageszeitung“.

In diesem Zusammenhang verwies der schwarze Wirtschaftskämmerer auf das Beispiel Vorarlberg. „Dort sind nach den Öffnungen Mitte März zwar die Fallzahlen wieder gestiegen, aber nicht explosionsartig. Die Eintrittstests in die Gastronomie funktionieren“, plädierte Walser auch für letzteres. Auch für die Kultur und Sport wären Öffnungsschritte wichtig, „man muss die Bevölkerung endlich wieder etwas tun lassen“, so der Tiroler Wirtschaftskammerchef.

Der Tiroler Wirtschaftskammerchef Christoph Walser will „die Bevölkerung endlich wieder etwas tun lassen.“ Foto: Brunner Images
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

10 Postings bisher
gewa

... und schon ist der Landeshauptmann diesem Drängen gehorsamst und willfährigst nachgekommen und offiziell bestätigt. Der Tiroler Adler fliegt immer...

karlheinz

Herr Walser, ich würde mich gerne Ihrem Gedanken anschließen. Leider wird sich dies bei dem kommenden Gesundheitsminister nicht spielen. Man kennt bereits seine Meinung. Hoffentlich spielen aber die Landeshauptleute und die Wirtschaft dessen Ansichten nicht mit ! Eine nochmalige Verlängerung des Lockdowns verkraften die Menschen und auch die Wirtschaft nicht !!

Chronos

Nach Walsers desaströsen Auftritten in letzter Zeit (Rumpelstilzchen wurde schon gesagt), hat er nun seine Tonart und Ausdrucksweise geändert. Die Aussagen selbst bleiben gleich. Denn „die Politik“ muss herhalten bzw. „im Klaren sein“! Vergisst er in diesen Momenten, dass er selbst auch Politiker ist? Na da schau her, er bezieht sogar die Kultur und Sport mit ein. Vor ein paar Wochen noch ein Ding der Unmöglichkeit für einen WKT-Präsidenten. Taktik und/oder nur um seine Zwangsmitglieder zu beruhigen?

Der Graukofler

Auch Christoph Walser bekommt unheimlichen Druck von seinen Mitgliedern. Deshalb verstehe ich seine Reaktion Ende Jänner. Er hat sich jedenfalls zu Wort gemeldet, während sich andere verkrochen. Ein Sager ist allerdings zu wenig. Es braucht eine wirksame Nachbearbeitung.

Urmel

Nie hat ein WK Präsident sich dümmer aufgeführt. Das war schon bei seinem Wutausbruch Ende Jänner so, als alle - vor allem Wirstschaftstreibende - also die, die dieser Herr eigentlich vertreten sollte, nur kopfschüttelnd seinen "Rumpelstielzchen aus Tirol-Auftritt" zur Kenntnis nehmen mussten. Das Amt verlangt nach Reife, anstatt nach Stammtischparolen !

    Genuatief

    Bloß ewig zugesperrt kann die Gastronomie auch nicht bleiben, siehe Vorarlberg. Ich rede aus eigener Erfahrung. Die Eigenverantwortung und Tests lassen es möglich werden.

Bergtirol1

In der momentanen Situation über Öffnungsschritte ab Mai zu diskutieren?!? Das wäre schön ist aber ein Wunschgedanke! Es scheint mir so als hätten so manche den Ernst der Lage noch nicht erkannt!! Mein Vertrauen geht an Dr. WALDER, nicht an das politische Wunschdenken vom Hr. WALSER!!

steuerzahler

Der hat wohl den vollen Durchblick....

Bisher habe ich nur Unsinn von ihm gehört und das toppt es.

Neutral

Herr Walser träumen Sie weiter

spitzeFeder

Ab wann sprechen Sie von einer explosionsartigen Ausbreitung, Hr. Walser? Erst, wenn eine Kurve nicht nur steil nach oben zeigt, sondern schon nach hinten umfällt?

Offizielles Dashboard der Vlbger Landesregierung, besonders interessant der "Verlauf aktiv positiver Fälle innerhalb der letzten 60 Tage": https://arcg.is/1aebGK