Begehrtes Gut: 175 Impfdosen in Villach verschwunden

In der Impfstraße in Villach fehlen laut Aufzeichnungen 35 Impfdosen, insgesamt sind dort seit Februar bereits 175 Impfdosen verschwunden. Derzeit ist noch nicht klar, was mit diesen Impfdosen passiert ist, geschweige denn wie sie verschwunden sind. Das Fehlen der Vakzine wurde jedenfalls zur Anzeige gebracht. Von der Bestellung über den Transport in die Impfstraße bis hin zur dortigen Verwahrung erfolgen genaue Aufzeichnungen und Bestätigungen bei Übergaben. Ebenso gibt es detaillierte Aufzeichnungen von allen Impftagen und den übrig gebliebenen Mengen. Nun liegt es an der Exekutive zu klären, wie angesichts dieser strengen Vorschriften 175 Impfdosen spurlos verschwinden konnten.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren