Archive

Begehrtes Gut: 175 Impfdosen in Villach verschwunden

In der Impfstraße in Villach fehlen laut Aufzeichnungen 35 Impfdosen, insgesamt sind dort seit Februar bereits 175 Impfdosen verschwunden. Derzeit ist noch nicht klar, was mit diesen Impfdosen passiert ist, geschweige denn wie sie verschwunden sind. Das Fehlen der Vakzine wurde jedenfalls zur Anzeige gebracht. Von der Bestellung über den Transport in die Impfstraße bis hin zur dortigen Verwahrung erfolgen genaue Aufzeichnungen und Bestätigungen bei Übergaben. Ebenso gibt es detaillierte Aufzeichnungen von allen Impftagen und den übrig gebliebenen Mengen. Nun liegt es an der Exekutive zu klären, wie angesichts dieser strengen Vorschriften 175 Impfdosen spurlos verschwinden konnten.

Einbrüche in Sillian, Heinfels und Strassen

Bislang unbekannte Täter brachen in der Zeit vom 20.04.2021, 16:00 Uhr bis zum 21.04.2021, 10:30 Uhr in insgesamt drei Objekte in den Gemeinden Sillian, Heinfels und Strassen ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. In Heinfels erbeuteten die Täter Bargeld im mittleren, dreistelligen Eurobetrag, während bei den beiden anderen Tatorten Sachschaden in bisher unbekannter Höhe entstand.

Corona-Testangebot in Osttirol wird ausgeweitet

In 13 Osttiroler Gemeinden öffnen weitere Teststationen.

6

Die Gemeinde Oberlienz ist jetzt familienfreundlich

Im Sonnendorf freut man sich über ein Gütezeichen und schmiedet weitere Pläne.

Uni Innsbruck bekommt Covid-Teststationen

An den Hauptstandorten der Universität können sich nicht nur Studierende testen lassen.

2

Gedanken zum Osttirol Innovation Award

Franz Brugger regt in einem Leserbrief an, die Sieger nur durch eine Fachjury zu ermitteln.

5