Forstunfall: 64-Jähriger in Schlaiten schwer verletzt

Ein 64-Jähriger war am Montagvormittag, 10. Mai, im Bereich Mesnerdorf bei Schlaiten alleine mit Forstarbeiten beschäftigt. Als der Mann am Abend noch nicht zu Hause war, suchten seine Frau und ein Bekannter nach ihm. Gegen 21.45 Uhr fanden sie den Verunfallten mit schweren Kopfverletzungen bei seinem Fahrzeug und setzten die Rettungskette in Gang. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der 64-Jährige gestürzt sein oder sich bei den Forstarbeiten verletzt und selbstständig zu seinem Wagen geschleppt haben. Er wurde von der Rettung ins Krankenhaus Lienz gebracht. Weitere Erhebungen zum Unfallhergang sind im Gange.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren