Forstunfall in Greifenburg: Kärntner schwer verletzt

Montagmittag, 10. Mai, war ein 34-jähriger Kärntner alleine in einem Waldstück in Greifenburg mit Forstarbeiten beschäftigt. Er trug Schnittschutzbekleidung und einen Sicherheitshelm, als er eine rund 60 Zentimeter dicke Fichte umschnitt. Als der Baum auf dem Boden aufschlug, schnellte das hintere Ende des Stammes retour und traf den Forstarbeiter an der Brust. Der Mann stürzte zu Boden und wurde von seinem nachkommenden Vater gefunden. Nach der Erstversorgung wurde der schwer verletzte 34-Jährige mit dem Rettungshubschrauber C7 ins BKH Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren