Die Lange Nacht der Kirchen ist zurück

Nach einer coronabedingten Pause im Vorjahr nehmen auch in Osttirol wieder Kirchen teil.

Nachdem die Lange Nacht der Kirchen im Vorjahr coronabedingt nicht stattfinden konnte, beteiligen sich in diesem Jahr wieder rund 40 Kirchen, Klöster, Kapellen und kirchliche Einrichtungen im Gebiet der Diözese Innsbruck an dem ökumenischen Projekt. Bei freiem Eintritt öffnen die Einrichtungen am Freitag, den 28. Mai 2021 ihre Tore für BesucherInnen. Eingeläutet wird die Lange Nacht am Freitag um 17:50 von den Kirchenglocken.

In Osttirol nehmen heuer katholische Kirchen und die evangelische Pfarre in Lienz teil. Insgesamt sind es acht Kirchen in ganz Osttirol, die ihre Pforten öffnen und entsprechend dem für die 16. Lange Nacht der Kirchen ausgewählten Bibelspruch: „Du sendest Finsternis und es wird Nacht, dann regen sich alle Tiere des Waldes,“ (Ps 104,20) die Nacht in den Kirchen zum Tag machen. Außerdem wird auch in Südtirol die Lange Nacht der Kirchen begangen, unter anderem in Innichen und in Toblach.

In diesem Jahr geht die Lange Nacht der Kirchen unter dem Motto „Heuer sicher anders!“ und mit Hygiene- und Abstandsregeln über die Bühne. Der evangelische Superintendent von Salzburg und Tirol, Olivier Dantine ist sich sicher, dass vor allem die Kirchen hier ihre Vorbildrolle wahrnehmen müssen. Er freute sich in einer Pressekonferenz auch über die passende Terminwahl zwischen den Pfingstfesten der westlichen und östlichen Tradition.

Auch der Innsbrucker Diözesanbischof Hermann Glettler hob den ökumenischen Gedanken der Langen Nacht der Kirchen hervor. „Danke, dass uns dieser gemeinsame Abend für die Menschen wieder gelingt“, so Hermann Glettler.

Im Gebiet der Diözese Innsbruck sind erstmals vier Religionsgemeinschaften beteiligt: neben der katholischen Kirche auch die evangelische, die serbisch-orthodoxe und heuer erstmals die neuapostolische Kirche.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
innocentalpaca

na Gott sei dank! Was würden wir wohl nur ohne Kirchen machen...?

4live

Schön dass es heuer wieder eine Lange Nacht der Kirchen gibt! Da es eine Veranstaltung und kein Gottesdienst ist gilt aber an diesem Abend die 3-G-Regelung! Bitte nicht vergessen!!!!