Osttiroler Mineur wurde in Obervellach verletzt

Ein 52-jähriger Osttiroler war am Donnerstag, 24. Juni, als Mineur im Triebwasserstollen in Obervellach Richtung Dösental tätig. Als er um 19.00 Uhr im Vortriebsbereich die gebohrten Löcher für die bevorstehende Sprengung säuberte, lösten sich über ihm einige Steine und trafen ihn am Rücken.

Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung durch seine Arbeitskollegen und das Rettungspersonal vom Notarzthubschrauber C7 ins UKH Klagenfurt geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren