Archive

Hannah Blassnig ist Tirols bester Handelslehrling

Die Osttirolerin siegte bei „TyrolSkills“ und darf nun zum Bundesbewerb.

1

U-Ausschuss: Sobotka wechselte wieder den Sessel

Befragung zu Gesprächen mit Thomas Schmid, Christian Pilnacek und Jan Marsalek.

2

Außervillgraten: Kalb stürzte auf 71-jährigen Landwirt

Ein 71-jähriger Osttiroler trieb am Donnerstag, 24. Juni, seine Jungrinder in Außervillgraten auf die dortigen Almwiesen, als sich ein Kalb von der Herde entfernte und nicht mehr zurückkehrte. Der Landwirt machte sich auf die Suche nach dem Jungtier, fand das Kalb gegen 18.30 Uhr und brachte es wieder zurück zur Herde. Dabei rutschte das Tier aus und fiel teilweise auf den vorausgehenden 71-Jährigen. Der Mann zog sich einen Unterschenkelbruch zu. Er musste von der Bergrettung Sillian geborgen und von der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht werden.

Osttiroler Mineur wurde in Obervellach verletzt

Ein 52-jähriger Osttiroler war am Donnerstag, 24. Juni, als Mineur im Triebwasserstollen in Obervellach Richtung Dösental tätig. Als er um 19.00 Uhr im Vortriebsbereich die gebohrten Löcher für die bevorstehende Sprengung säuberte, lösten sich über ihm einige Steine und trafen ihn am Rücken.

Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung durch seine Arbeitskollegen und das Rettungspersonal vom Notarzthubschrauber C7 ins UKH Klagenfurt geflogen.

Osttiroler starb bei Forstunfall in Innervillgraten

Am Donnerstag, 24. Juni, war ein 41-jähriger Osttiroler in Innervillgraten in steilem Gelände unterwegs, um in seinem Waldstück mit der Motorsäge Aufräumarbeiten durchzuführen. Laut Polizeibericht dürften dabei ein Baumstamm und eine Wurzel ins Rutschen geraten sein. Der 41-Jährige wurde getroffen und tödlich verletzt. Als der Mann nicht nach Hause kam und auch Telefonanrufe erfolglos blieben, machten sich Angehörige und Bekannte im Wald auf die Suche nach dem Osttiroler. Sie fanden ihn tot oberhalb eines Forstweges.

Großer Auftritt für jungen Osttiroler bei der EM

David Mair trug beim Duell Niederlande gegen Österreich den Matchball aufs Feld.

Suchthilfe zählt in Osttirol derzeit 139 KlientInnen

Während der Corona-Pandemie ist die Gefahr einer Suchterkrankung gestiegen.