Erstmals keine Corona-Neuinfektion in Kärnten

Erstmals seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie ist in Kärnten am Montag keine Neuinfektion gemeldet worden. Das sagte Gerd Kurath vom Landespressedienst. Ausgewertet wurden 62 PCR-Tests. Deren Anzahl sei so niedrig, weil es immer weniger Verdachtsfälle gebe. Fünf Kärntner Bezirke sind aktuell ohne Infizierte: Feldkirchen, Hermagor, Villach-Stadt, Villach-Land und Wolfsberg. Bei den neuen Virusmutationen meldete Kurath zwei neue Verdachtsfälle auf die indische bzw. Delta-Variante. Die Proben wurden zur Sequenzierung eingeschickt. Aktuell hält man in Kärnten damit bei drei bestätigten und vier Delta-Verdachtsfällen, außerdem eine bestätigte Infektion mit der brasilianischen Variante.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
Bahner Bernd

Lieber Graukofler1 Da gibts für die Bevölkerung nicht viel zu durchschauen.Die Fallzahlen sind so niedrig wie vor einem Jahr um diese Zeit. wie es dann im Herbst und Winter zugegangen ist haben alle mitbekommen.Die Hoffnung,dass es diesmal nicht so weit kommt ruhen auf einer möglichst breiten Durchimpfung der Bevölkerung. Ja, die gefährlichen Virusmutanten gibt's,aber auch da hilft eine Vollimmunisierung. Die angeführten "sogenanntenExperten"leben sich vor allen in diversen Internetforen aus. Und dass die "Mainstreammedien"mit einem weltanschaulichen und politischen Spektrum von li bis re einer konzentierten Einflußnahme von wem auch immer unterliegen,ist Vernunftbegabten auch nur schwer zu vermitteln. Noch leben wir nicht in Ungarn.

Der Graukofler

Die Fälle werden immer weniger. Aber, laut einiger sogenannter Experten, ist alles ja so schlimm. Da wird von hochansteckenden Varianten und Mutationen gesprochen und die Mainstream Medien helfen wieder mit, die Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen. Aber, so glaube ich, der Großteil der Bevölkerung hat dieses Spiel duchschaut.

    Gertrude

    Verschonen Sie uns bitte mit Ihren Theorien. Davon gibt es schon genügend im Netz.

      Obelisk

      Genau! Die einzig wirkliche Wahrheit findet man in der Kronenzeitung!🤣