Corona-Nachweise in Wien nun schon für Sechsjährige

Bürgermeister Michael Ludwig warnt davor, zu glauben, dass die Gesundheitskrise vorbei sei.

Wien wird die ab heute, Donnerstag, geltende Öffnungsverordnung des Bundes mittels regionaler Maßnahmen verschärfen. Das hat Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) am Mittwoch angekündigt. So brauchen künftig auch Kinder ab sechs Jahren einen Corona-Nachweis an Orten, wo die 3G-Regel gilt – also etwa in der Gastronomie. Dies werde meist bedeuten, dass ein Test verlangt wird, da Kinder üblicherweise weder genesen noch geimpft sind, wie Ludwig betonte.

Der Bürgermeister warnte heute einmal mehr davor, zu glauben, dass die Gesundheitskrise vorbei sei. „Die Mutationen sind ernst zu nehmen“, sagte er nach Beratungen mit Fachleuten. So sei etwa die Delta-Variante deutlich infektiöser. Das beste Mittel, sich zu schützen, sei sich zu impfen. Auch die Testangebote in Wien hob Ludwig hervor.

Allerdings, so gab er zu bedenken, sei der Anteil von Kindern und Jugendlichen bei den Infizierten schon hoch. Zugleich würde diese Altersgruppe nun in den Ferien nicht mehr regelmäßig in der Schule getestet. Die Wiener Verordnung sieht nun vor, dass Kinder also nicht erst ab einem Alter von 12 Jahren einen Nachweis erbringen müssen, wenn sie ein Lokal oder auch ein Freibad besuchen wollen – sondern schon ab sechs Jahren.

Michael Ludwig warnt vor der Delta-Variante des Corona-Virus und setzt auf strengere Maßnahmen als der Bund. Foto: APA

Möglich ist dabei etwa, die im Rahmen der Aktion „Alles Gurgelt“ angebotenen PCR-Tests zu verwenden. Die sogenannten Wohnzimmertests sind hingegen generell nicht mehr als Zutrittsberechtigung erlaubt. Sie können aber weiterhin zur Selbstkontrolle verwendet werden, wurde heute betont.

Wien hat zuletzt ein Online-Portal entwickelt, mit dem dank Videofunktion auch bei Wohnzimmertests ein Zertifikat erworben werden konnte. Diese Art der Testung ermöglicht aber zumindest in Wien keine Zutritte mehr. Auch Tests, die direkt im Lokal absolviert werden, sind nun nicht mehr gültig. Schnelltests, die in den Teststraßen oder in Apotheken absolviert werden, können hingegen weiterhin verwendet werden.

Auch werde man weiter auf Contact Tracing setzen, hob Ludwig hervor. Dafür können falls nötig über den Sommer jederzeit Personal aufgestockt werden, versicherte das Stadtoberhaupt. Damit zusammenhängend wird auch die Eintragung im Cafe oder Restaurant über den ganzen Sommer hinweg obligatorisch bleiben: „Wir werden auch weiterhin im Gastrobereich Kontaktdaten erheben.“ Der Bund will diese Verpflichtung bereits ab 22. Juli erlassen.

Bei Besuchen in Krankeneinrichtungen müssen sich die Wienerinnen und Wiener ebenfalls auf strengere Regeln einstellen. So darf pro Tag nur ein Patient besucht werden. Dabei ist weiterhin eine FFP2-Maske zu tragen. Die Verordnung des Bundes würde prinzipiell erlauben, hier auf Mund-Nasen-Schutz umzusteigen. Die regionale Wiener Variante der Lockerungsverordnung gilt laut Ludwig bis Ende August.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

14 Postings bisher
Bahner Bernd

Schlußwort an Post-ler : Jedem ist freigestellt,sich impfen zu lassen oder nicht.Was mich aber stört ist das ständige manipulative Kampagnisieren gegen die einzige zweckmäßige Maßnahme aus dem Schlamassel heraus zu kommen ; und damit verbunden die ständige Verunsicherung weiter Bevölkerungskreise.Als ehemaliger Intenist werde ich dazu öfters um Stellungnahme gebeten und zT. mit haarsträubenden Argumenten konfrontiert, gegründet auf selektiver Wahrnehmung und Socialmedia"wissenschaft".

Bahner Bernd

An Post ler : Wenn Sie,was ich Ihnen nicht absprechen möchte,den Artikel richtig interpretiert aber im Posting wesentliche Fakten " vergessen" haben , so setzen Sie sich umso mehr dem Vorwurf aus , tendenziös und manipulativ zu zitieren.Wohl durch Ihre Impfgegnerschaft,ev. darüber hinaus,begründet.Seriös ist es jedenfalls nicht. Natürlich bin ich 2x geimpft und mein Sicherheitsgefühl ist groß genug,nach Maßgabe der laufenden w i s s e n s c h a f t l i c h e n Erkenntnisse,und an denen sollten Sie sich auch orientieren .

    Post_ler

    Noch einmal, lieber Herr Bahner. Ich könnte, muss mich aber nicht in ihre Richtung orientieren. Ob ihnen das passt oder nicht, sie werden sich damit abfinden müssen, dass es Menschen gibt, die sich nicht impfen lassen werden. Schwer zu ertragen, gell ?

Bahner Bernd

An Post ler : Schon wieder so eine unseriöse statistische Spielerei.Bitte einmal versuchen den Bericht aus Südtirol noch einmal sinnerfassend zu lesen. In Südtirol wurden inzwischen mehr als 400000 Personen geimpft,da ist eine Reinfektionsrate von ca 1500 sogar unter der Erwartungsgrenze!Dabei offensichtlich kein Todesfall.Bei der Deltavariante ist der Impferfolg nicht ganz so hoch wie beim Wildtyp,bei Senioren ist die Immunantwort nicht immer ausreichend.Ich würde auch die durchwegs vernünftigen Kommentare der Südtiroler Poster lesen,ein ähnliches Niveau würde ich mir auch hier wünschen. Das Erwachen in der Realität könnte für einige Traumtänzer noch unbequem werden.

    Post_ler

    Ich verstehe den Sinn des Artikels sehr wohl, nicht aber ihre Aufregung. Sie sind sicher zweimal geimpft und so auf der sichersten Seite. Lassen sie die Traumtänzer doch aufwachen! Sie brauchen sich für diese "Idioten" nicht verantwortlich zu fühlen. Sonst könnte man meinen, dass sie der Impfung nicht ganz trauen. Übrigens: Niveau muss nicht zwingend die gleiche Meinung haben, gell ?

Welt

Liebe Leute Covid ist eine sehr gefährliche Krankheit wie vor Jahren die Pest die auch eine Pandemie geworden ist. Haltet Euch bitte an die Covid Regeln meine Mama ist verstorben an einer Lungenentzündung und vorher hat der Coronavirus in ihr gewühtet. Und bitte lasst Euch Impfen nur so bekommen wir den Virus im.Griff .

lienzer666

Geht es eigentlich noch um den Carona Virus, oder nur mehr um Machtausübung? Lokert türkis - verschärft rot vor 14 Tagen war es noch umgekehrt Mir sind die Aussagen der Politiker ab jetzt egal, denn so viel Schwachsinn verträgt kein Volk.

Bahner Bernd

Na warten wir mal ab, was sich bis zum Herbst tut.2020 schon vergessen ? Schon einen Blick über die Grenzen geworfen? Den verschiedenen unbelehrbaren Postern wünsche ich jedenfalls eine gute Impfung, um dann gegen Delta gewappnet zu sein.

    Post_ler

    Schon mal einen Blick nach Südtirol (1559 geimpfte Personen positiv getestet) oder nach Israel (Seltsame Virusausbrüche stellen Israel vor Rätsel) geworfen. Da ist nix mehr mit gewappnet, gell ?

nabru

es scheint so, dass manche Experten mit den Infiziertenzahlen unter Null runter möchten!?! Es ist mehr als offensichtlich, dass alles auf die totale Impfplicht ohne Wenn und Aber hinausläuft.

HussaHussaTrollolo

Evidenz? — Nein Danke.

Aktuell 4 positive Tests in Osttirol. Und das während die ach so hochansteckende und aggressive Delta Mutante ihr Unwesen treibt.

bergfex

Ich mag den Knaben ja nicht, aber wo er Recht hat, hat er Recht.

Nickname

glaubt jemand, dass bei uns anders wird? 😉

multi 1

Einfach nur mehr krank, Sommer 2021, sind wir wieder frei 🙈🙈🙈🙈🙈🙈🙈🙈