Foto: FF Möllbrücke

Foto: FF Möllbrücke

Almhütte auf der Millstätter Alpe abgebrannt

Ein Hüttengast schlug Alarm. Schwierige Löscharbeiten und keine Verletzten.

Die Sennerei der Alexanderalm auf der Millstätter Alpe (Bezirk Spittal an der Drau) geriet in der Nacht auf Samstag in Vollbrand. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, war das Feuer gegen 1.45 Uhr im Obergeschoß des auch von Gästen bewohnten Gebäudes ausgebrochen. Der Brand war von einem Hüttengast bemerkt worden, er war durch ein Knistern und die Rauchentwicklung aufgewacht.

Laut Polizei waren vier Gästezimmer belegt, alle Personen schafften es, sich in Sicherheit zu bringen, verletzt wurde niemand. Die im Erdgeschoß eines Nebengebäudes gehaltenen Schweine und Hühner konnten ebenfalls gerettet werden. Sieben Feuerwehren mit mehr als 100 Einsatzkräften rückten an und richteten einen Pendelverkehr mit Tanklöschwägen ein, weil vor Ort kein Löschwasser zur Verfügung stand. Die Löscharbeiten waren Samstagfrüh noch im Gange. In der Nacht auf Sonntag wird es eine Brandwache geben. Die Schadenshöhe und die Brandursache stehen vorerst noch nicht fest.

Foto: FF Sachsenburg
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren