Fahrzeugabsturz in Matrei in Osttirol

Am 2. Juli gegen 11:00 Uhr lenkte eine 83-jährige Frau ihren Pkw in Matrei in Osttirol auf einem Forstweg vom Ortsteil Gruben in Richtung Pschorz Alm. Bei einem versperrten Schranken kam sie nicht weiter. Es gab keine Möglichkeit zum Wenden, also setzte die Lenkerin zurück. Nach ca. 100 Metern rollte das Fahrzeug über den Wegrand hinaus, kippte um und blieb ca. sechs Meter unterhalb des Weges in den Bäumen hängen. Die leicht verletzte Frau konnte sich nicht selbst befreien. Weil sie nicht nach Hause kam, suchten Angehörige nach ihr und fanden die 83-Jährige gegen 18:50 Uhr. Die Feuerwehr Matrei sicherte das Fahrzeug und barg die Frau, die in die Klinik Schwarzach St. Veit eingeliefert wurde.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren