Matrei: Die Ranggler steigen wieder in den Ring

Die Athleten aus der „Ranggler-Hochburg“ starten in eine verkürzte Saison.

Nach eineinhalb Jahren Wettkampfpause steht für Osttirols Ranggler endlich wieder ein Kräftemessen an. Seit 19. Mai stehen die Athleten der Union Raika Matrei auf der Matte und bereiten sich auf den Saisonstart vor.

Beim Eröffnungsranggeln am Kreuzjoch im Zillertal wartet am kommenden Sonntag (11. Juli, 12.00 Uhr) mit dem traditionellen Länderranggeln Tirol gegen Salzburg und dem AC-Hogmoar der erste Höhepunkt der noch jungen Saison. Das nächste sportliche Highlight steht am 17. Juli um 14.00 Uhr im Matreier Tauernstadion an.

Die Ranggler fiebern dem ersten Wettkampf seit über eineinhalb Jahren entgegen. Foto: Union Matrei

,,Erwartungen und Ziele gibt es für die kommende Saison keine, weil alle Vereine nach der langen Wettkampfpause bei null starten,“ so der Matreier Trainer Franz Holzer. Bis zu den Staatsmeisterschaften und Alpenländerkönigmeisterschaften Anfang September will man in der Tauerngemeinde aber in Hochform sein.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren