U-Ausschuss wird zum Corona-Cluster

Neben Christian Hafenecker (FPÖ) sind vier weitere Ausschussmitglieder positiv.

Der parlamentarische Ibiza-U-Ausschuss hat sich zu einem Corona-Cluster entwickelt. Wie die NEOS Dienstagnachmittag mitteilten, ist auch ihre Fraktionsführerin Stephanie Krisper positiv auf Corona getestet worden. Damit gibt es bereits fünf Corona-Fälle. Der erste bekannte Fall war FPÖ-Fraktionsführer Christian Hafenecker, er hatte am letzten Ausschuss-Tag, vergangenen Donnerstag, in der Früh einen Gurgeltest gemacht, das positive Ergebnis aber erst am Freitag bekommen.

Inzwischen fand die Sitzung mit einer mehrstündigen Befragung von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) statt. Nach der Sitzung fand ein Umtrunk mit Abgeordneten, Mitarbeitern und Journalisten statt. Am gestrigen Montag meldeten Hafenecker und die Grünen einen positiven Test, heute wurden auch Grünen-Mandatar David Stögmüller sowie ein SPÖ-Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet. Bis auf Hafenecker sind alle Infizierten mindestens einmal geimpft.

Bis auf Christian Hafenecker sind alle infizierten Mitglieder des U-Ausschusses mindestens einmal geimpft. Foto: Expa/Schrötter
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
osttirol20

Eilmeldung: Türkise Verschwörungstheoretiker befürchten, dass nun der Ibizaausschuss, nach wilden Oppositionspartys, zum ischgler Ballermanntourismusausschuss werden könnte 😂😂😂😂

    MagdaLe

    Wenn die Realität die Satire überholt: Die Türkisen sprechen von einer "Kurz-muss-weg"-Party der Opposition. Die sei der Grund für den Corona-Cluster.

      heli52

      Wenn sich NEOS, SPÖ und Grüne unter Ausschluss der ÖVP mit den ach so geächteten FPÖ-lern treffen und auch noch ausgewählte, besonders unabhängige Journalisten dabei waren, ging es sicher darum, wie man gemeinsam mit der Regierung die Krise bewältigen kann!

      Muehle

      Naja, dass sich die Mitarbeiter des U-Ausschusses nach Feierabend nicht mit dem Hanger abgeben wollen ist meiner Meinung nach auch verständlich.