Konzertgenuss auf verschiedenen Ebenen. Im Bild das Streichquartett Klasse Beate Aschan, von links: Carina Kollreider, Anras, Elena Holzmann, Sillian, Isabell Fuchs, Abfaltersbach, Maja Aigner, Abfaltersbach. Fotos: Peter Leiter

Konzertgenuss auf verschiedenen Ebenen. Im Bild das Streichquartett Klasse Beate Aschan, von links: Carina Kollreider, Anras, Elena Holzmann, Sillian, Isabell Fuchs, Abfaltersbach, Maja Aigner, Abfaltersbach. Fotos: Peter Leiter

Junge MusikerInnen konzertierten auf Burg Heinfels

Die LMS Sillian-Pustertal lud zum Kammerkonzert in den Innenhof des historischen Bauwerks.

„Es war magisch in diesem Ambiente – nach so langer Zeit wieder live diesen wunderschönen Klängen zu lauschen“, meinte eine Zuhörerin nach dem Konzert. Weil gemeinsames Musizieren und Auftritte vor Publikum nur eingeschränkt möglich waren, konzentrierte sich die Landesmusikschule auf Programmgestaltung und die Zusammenstellung von meist neuen Ensembles. 

Bläserensemble der Klasse Martin Mairer. Von links: Elias Bergmann, Tenorhorn, Abfaltersbach, Hanna Pitterl, Trompete, Heinfels, Markus Fuchs, Flügelhorn, Anras, Tobias Weiler, Trompete, Anras, Lisa-Marie Pitterl, Trompete, Heinfels.

Christian Schönegger, Direktor der LMS Sillian-Pustertal: „Das Konzert in der Burg ist unsere erste größere Veranstaltung seit Monaten. Der Innenhof der Burg erweist sich dabei als ideale Konzertbühne. Einerseits bieten die Gemäuer ein besonderes Ambiente, andererseits entsteht durch die Positionierung der Ensembles auf verschiedenen Ebenen ein 3D-Höreindruck.“

Musikalisch spannte sich der Bogen beim Konzert von frühbarocker Bläsermusik, über Georg Philipp Telemanns Konzert für vier Violinen, zur Serenade KV229 für drei Klarinetten von W. A. Mozart, Pop-Musik mit kritischem Blick auf die Bürgerrechtsbewegung 1968 in den USA bis hin zu gelungenen Eigenkompositionen der Geschwister Senfter (Hackbrett, Harfe). 

Der Innenhof der Burg Heinfels erweist sich als ideale Konzertbühne.

Die LMS Sillian-Pustertal gibt es seit 1998 mit dem Hauptstandort in Sillian. Zehn Gemeinden, von Untertilliach bis Innervillgraten und von Sillian bis Anras sind an der Musikschule beteiligt. Aktuell werden 350 Hauptfächer von 24 Lehrpersonen unterrichtet. Im Verhältnis zur Schulgröße werden an der LMS Sillian-Pustertal jedes Jahr eine Vielzahl an Spitzenleistungen bei Wettbewerben wie „prima la musica“ sowie Gold- und Diplomprüfungen erbracht. Am Kammerkonzert auf der Burg Heinfels wirkten auch sieben Schülerinnen und Schüler mit, die kürzlich eine Gold- und Diplomprüfung absolviert haben. 

Das nächste Kammerkonzert auf der Burg Heinfels findet am Sonntag, 15. August um 20 Uhr statt und steht unter dem Motto „Il Risveglio – Burgerwachen“. Der Museumsverein Burg Heinfels, das Agunt Quartett und das Osttiroler Hornquartett laden dazu ein. Ticketreservierungen sind bereits unter info@burg-heinfels.com bzw. unter 0664-16 77 078 möglich.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren