Tirol bereitet sich auf deutsche Einreise-Testpflicht vor

Kostenlose Tests für Tiroler:innen und Tirol-Urlauber, nicht für Durchreisende.

Anlässlich der aktuellen Corona-Lage hat die deutsche Bundesregierung am Freitag für alle nach Deutschland Einreisenden, die weder geimpft noch genesen sind, eine Testpflicht beschlossen. Ab Sonntag, den 1. August wird von Über-Zwölfjährigen ein negativer Antigen- oder PCR-Test verlangt. Das Land Tirol sei vorbereitet, hieß es in einer Aussendung. Das kostenlose Testangebot könne nur von Tirol-Urlaubern genutzt werden. Zudem werde man die Verkehrssituation beobachten.

Bei Bedarf werde die Landespolizeidirektion in Abstimmung mit dem Corona-Einsatzstab des Landes ab Sonntag entsprechend reagieren, hieß es. Bei längeren Rückstaus könne man „kurzfristig und flexibel Maßnahmen setzen, um den Verkehr etwas zu entzerren“, versicherte Landespolizeidirektor Edelbert Kohler. „Wie sehr uns diese Regelung auch im Hinblick auf die Verkehrssituation beschäftigen wird, hängt vor allem davon ab, wie die Testpflicht von der deutschen Exekutive kontrolliert wird“, meinte Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) und forderte „angemessene und praktikable Kontrollen“, um lange Verzögerungen zu vermeiden.

Dass Pendler, Tagesausflügler, grenzüberschreitender Berufsverkehr sowie jene, die durch Deutschland durchreisen, von der Testpflicht ausgenommen sind begrüßte Platter. So werde die Regelung „nicht zu einer unverhältnismäßigen Belastung für die im Tiroler Grenzgebiet lebenden und in Deutschland arbeitenden Menschen“. Mit ähnlichen Ausnahmeregelungen habe man in der Vergangenheit auf Tiroler Seite bereits gute Erfahrungen gemacht.

Das Testangebot der PCR- und Antigen-Teststationen könne sowohl von Tirolern als auch von in Tirol urlaubenden Gästen kostenlos genutzt werden, erinnerte indes der Leiter des Corona-Einsatzstabes Elmar Rizzoli anlässlich der beschlossenen Regelung. „Für alle Gäste, die nicht in Tirol urlauben, sondern beispielsweise in Italien, der Schweiz, Slowenien, etc. geurlaubt haben, durch Tirol durchreisen und nach Deutschland einreisen möchten, steht dieses kostenlose Testangebot in Tirol nicht zur Verfügung“, so Rizzoli.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren