Lesachtal: Holzerntemaschine stand in Vollbrand

Bei der Aufbereitung von Schadholz fing ein Bagger Feuer und explodierte.

Im Bereich der sogenannten Pallaswiese in der Gemeinde Lesachtal fing am Donnerstag gegen 14.00 Uhr eine Arbeitsmaschine zur Schadholzaufbereitung Feuer. Laut Polizeibericht dürfte eine gebrochene Hydraulikleitung im Motorraum den Brand entfacht haben.

Der Maschinist, ein 18-jähriger Rumäne, sprang nach Zuruf seiner Arbeitskollegen und wegen der Unbedienbarkeit des Baggers aus dem Führerhaus. Weil der beladene Schwenkarm noch in Bewegung war, stürzte die Maschine um, was wiederum dazu führte, dass Betriebsmittel (Diesel und Hydrauliköl) ausflossen. Die Folge war ein Vollbrand mit mehreren Explosionen.

Weil der Bagger umstürzte, löste ein Diesel-Öl-Gemisch mehrere Explosionen aus. Foto: FF Liesing

Rund 70 Mann der Feuerwehren aus Liesing, Kötschach, Obertilliach, Birnbaum und St. Lorenzen rückten mit Tanklöschfahrzeugen an und brachten das Feuer unter Kontrolle. Die Arbeitsmaschine brannte vollständig aus, es entstand ein Sachschaden in der Höhe von 350.000 bis 400.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren