Oberlienz: Auf zum 24. Hackbrettlertreffen!

Unter Einhaltung der Corona-Regeln darf am 26. September nach Herzenslust musiziert werden.

Der letzte Sonntag im September der ungeraden Jahre ist ein Fixpunkt im Kalender vieler Volksmusikanten und das soll trotz Corona so bleiben. Freunde und vor allem Spieler des Osttiroler Hackbretts sind eingeladen, ihre Instrumente zu stimmen und sich auf den Weg zu machen.

Am Sonntag, 26. September, geht um 14 Uhr das 24. Iseltaler Hackbrettlertreffen im Gemeindesaal Oberlienz über die Bühne. Ins Leben gerufen hat diese Veranstaltung ursprünglich Florian Pedarnig in Zusammenarbeit mit der Sunnseitner Tanzmusik und den Schlaitner Sängern. Heuer haben der Kulturausschuss Oberlienz und die Arbeitsgruppe Osttirol des Tiroler Volksmusikvereins die Organisation über.

Der Tiroler Volksmusikverein und der Oberlienzer Kulturausschuss laden begeisterte Hackbrettspieler zum gemeinsamen Musizieren in den Oberlienzer Gemeindesaal. Foto: Tiroler Volksmusikverein

Durch die Corona-Pandemie sind bestimmt viele Instrumente zu Hause verstaubt und können beim Hackbrettlertreffen wieder zum Klingen gebracht werden. Ein Ziel der Veranstaltung war und ist es, Hackbrettlern, die bei keiner Gruppe mitspielen, eine Möglichkeit zum Begleiten zu bieten. Gleichzeitig wird natürlich der Kontakt unter den Hackbrettspielern gefördert.

Obwohl das Osttiroler Hackbrett hauptsächlich als Begleitinstrument bekannt ist, gibt es auch nicht wenige Solostücke für dieses urige Instrument. Auch davon wird es Kostproben zu hören geben. Nach Herzenslust begleiten werden die jungen und älteren Hackbrettspieler dann die Stücke der „Hie & Do Musik“ und so den Oberlienzer Gemeindesaal wieder in die berühmte Klangwolke hüllen. Durch den Nachmittag führt Joch Weißbacher.

Alle Sänger, Musikanten, „Zueloser“ und vor allem Hackbrettspieler sind sehr herzlich zu diesem Nachmittag eingeladen!


Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl!
Anmeldung unter unterassinger@oberlienz.at oder 04852/64488-13 bis Donnerstag, den 23. September.
Auf Einhaltung der geltenden Corona-Bestimmungen wird geachtet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren