Osttirol: Bürgermeister und Wirt in Handgreiflichkeit verwickelt

Wie die Tiroler Tageszeitung heute berichtet, waren der Aineter Bürgermeister und Vorstand der Felbertauern AG, Karl Poppeller, und der Wirt des Restaurants Draupark in einen offenbar handgreiflichen Streit verwickelt, bei dem es um die Qualität und Bezahlung eines Essens im genannten Gasthaus ging. Zwei völlig unterschiedliche Schilderungen des „Tathergangs“ stehen einander gegenüber, der Wirt spricht von Zechprellerei, Poppeller von einem Faustschlag gegen seinen Kopf. Nun werden von der Polizei Zeugen befragt. Die Staatsanwaltschaft entscheidet über die weitere Vorgangsweise.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?