Coronavirus: Großfamilien-Cluster in Heiligenblut

Das Land Kärnten meldet eine Häufung von Coronafällen im Mölltal. In Heiligenblut wurden binnen kürzester Zeit 26 Personen positiv getestet, die sich größtenteils auf sechs Großfamilien verteilen. Die Behörde führt die Infektionen auf öffentliche und private Feiern zurück. „Die BH Spittal hat alle Maßnahmen getroffen, die nötig waren, um die Inzidenz wieder zu senken. Besprochen wurden auch die nicht immer zuverlässigen Angaben beim Contact Tracing, was ein Unterbrechen der Ansteckungskette fast unmöglich macht“, teilt das Land dazu mit. Beim Abwassermonitoring in Kärnten wurde zuletzt eine steigende Tendenz der Virenkonzentration festgestellt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?