Lienz: Heizkissen löste Brand in der Schlossgasse aus

Wie berichtet, war am Sonntagabend, 17. Oktober, in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in der Lienzer Schlossgasse ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit sieben Fahrzeugen und 71 Einsatzkräften an und befreite eine 71-jährige Bewohnerin und ihre 41-jährige Tochter aus den Rauchschwaden. In einer Aussendung am Dienstag teilt die Polizeiinspektion Lienz nun mit, dass die Brandursache ermittelt werden konnte. Demnach wurde das Feuer „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ durch ein elektrisch betriebenes Heizkissen im Schlafzimmer ausgelöst.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren