Deutscher Kletterer in Prägraten verletzt

Am 31. Oktober gegen 12:30 Uhr kletterte ein 20-jähriger Deutscher mit zwei Freunden in der Venedigergruppe im Gemeindegebiet von Prägraten. Beim Errichten einer neuen Route in der Südwand des Großen Hexenkopfs, brach eine Zwischensicherung aus dem Fels und der Kletterer stürzte acht bis zehn Meter in das Seil. Der Sturz konnte von seinem Sicherungspartner gehalten werden, der Mann prallte aber mit dem Oberkörper gegen die Felswand. Nach Erstversorgung durch seine Kletterfreunde wurde der junge Sportler vom Team des Notarzthubschraubers geborgen und mit Verletzungen an der Brust- und Halswirbelsäule in das BKH Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren