Küchenbrand in Dölsach war rasch gelöscht

Am 9. November gegen um 17:35 Uhr stellte eine 55-jährige Osttirolerin in der Küche ihres Wohnhauses in Dölsach eine Pfanne mit Öl auf den Herd. Anschließend ging sie in den Keller, um nach der Heizung zu sehen. Bei ihrer Rückkehr standen die Pfanne und der Dunstabzug in Flammen. Die Frau versuchte vergeblich, den Brand mit einer Heizdecke zu löschen. Die alarmierte Feuerwehr Dölsach brachte das Feuer aber rasch unter Kontrolle. Anschließend wurde das gesamte Gebäude durchlüftet. Durch den Brand entstand erheblicher Sachschaden in der Küche des Wohnhauses. Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr Dölsach war mit zwei Fahrzeugen und 20 Mitgliedern im Einsatz.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren