NEOS wollen Verschiebung der Gemeinderatswahlen

Am 27. Februar soll in Tirol gewählt werden. Oberhofer hält das für „verantwortungslos“.

Die NEOS wollen die für 27. Februar angesetzten Tiroler Gemeinderatswahlen aufgrund der Pandemie verschieben. Eine Durchführung sei „verantwortungslos“, meinte Klubobmann Dominik Oberhofer. „Das Ansteckungspotenzial im Jänner – im Wahlkampf-Endspurt – ist einfach zu hoch“, befand er. Gerade im Regionalwahlkampf sei für viele Bürgerlisten der direkte Kontakt zur Wählerschaft „entscheidend“. „Wie soll das funktionieren?“, fragte er in einer Aussendung.

„Corona darf nicht die Gemeinderatswahlen entscheiden“, hielt Oberhofer fest. Zudem würde kurz vor der Gemeinderatswahl die geplante Impfpflicht schlagend. Es wäre unverantwortlich, wenn gerade ob der zeitlichen Perspektive der Wahlkampf nur unter dem Thema der Impfpflicht geführt werde, sagte er. Oberhofer werde seine Forderung am Mittwoch im Klubobleuterat mit Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) sowie mit seinen Kollegen und Kolleginnen thematisieren.

„Corona darf nicht die Gemeinderatswahlen entscheiden“, erklärt der NEOS-Abgeordnete und Klubchef Dominik Oberhofer. Foto: APA/Expa/Groder
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

7 Postings bisher
Asdfgh

Wahlveranstaltung brauchen wir nicht. Wir konnten uns in der letzten Zeit selber ein Bild von den Parteien machen. Steckt das Geld besser in die Pflege und Personal! Danke allen die in diesen Instutionen arbeiten! Auch den anderen Abteilungen, wie Reinigung, Küche, Wäscherei, Hausmeister, Portier,... den ohne diese würde so eine Instution nicht funktionieren. Leider wird auf diese immer vergessen!!!

ruhigblut

Volle Zustimmung zu @genaugenommen und @Asdfgh.👍

Asdfgh

Für was verschieben?! Corona wird immer sein. Ich weiß wen ich wähle. So lang wirds nicht dauern a Kreuzerl zu machen. Nehme meinen Schreiber selber mit. Setze Ffp2 Maske auf u dahin gehts. Also wo liegt das Problem?

MagdaLe

Wie man schon beim Wahlkampf in OÖ gesehen hat, sind Wahlkampfveranstaltungen mit übervollen Zeltfestln wohl keine gute Idee. Die Infektionszahlen sind explodiert, Wochen später auch die Krankenhäuser überfüllt. Die Wahlen haben sicher ihren Teil dazu beigetragen. Die Wahl um 1-2 Monate zu verschieben, wäre allein schon deshalb eine gute Idee. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Lage etwas beruhigt.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Pfleger:innen und Ärzt:innen in den Krankenhäusern, die alles geben! Danke für eure Arbeit! 🍀 ♥

    genaugenommen

    Wir brauchen keine Wahlkampfveranstaltungen, ja sie sollte überhaupt verboten werden! Wir brauchen nur in den Rückspiegel schauen, dann sollte eigentlich jeder wissen was zu wählen!

blubla

bitte nicht, ich warte schon seit 1989 dass der Matreier BM abgewählt wird:-)

    12345

    Ja dann sollten dir ein paar Wochen oder Monate früher oder später auch schon wurst sein.