Trotz Neuschnee noch kein Pistenspaß in Osttirol

Kein Opening an diesem Wochenende. Faschingalm-Parkplatz wird kostenpflichtig.

Die Osttiroler Skigebiete lassen sich Zeit. Trotz der jüngsten Schneefälle müssen sich Freunde des Brettlsports noch gedulden. Das Großglocknerresort Kals-Matrei eröffnet die Wintersaison am 14. Dezember, die übrigen Gebiete der Schultz-Gruppe in St. Jakob i.D. und Sillian folgen erst am 17. Dezember.

Auch bis die Lifte der Lienzer Bergbahnen wieder laufen wird es noch einige Tage dauern. Der jüngste Neuschnee reicht laut Vorstand Mario Tölderer nicht, um die Pisten zu öffnen. „Das ist Pulverschnee. Wenn wir da mit dem tonnenschweren Pistengerät drüberfahren, bleibt nur eine dünne Schneedecke übrig“, so Tölderer. Der starke Wind, der dieser Tage am Zettersfeld bläst, habe außerdem zu Schneeverfrachtungen geführt.

In Osttirols Skigebieten laufen die Schneekanonen auf Hochtouren. Kals eröffnet die Skisaison am 14. Dezember. Foto: EXPA/Groder

„Natürlich gibt es Bereiche, die sofort befahrbar wären. Andere Zonen, wie die Familienabfahrt oder der innere Pflug sind aber noch nicht bereit, da würden dann wichtige Verbindungen fehlen“, so Tölderer. Der Wind bereitet seinem Team vor allem oberhalb der Stieralm Probleme. Aus dem bisher anvisierten Öffnungstermin am 12. Dezember wird nichts, auch das Zettersfeld öffnet erst am 17. Dezember. Um diesen Termin einzuhalten, will Tölderer aus allen Rohren schießen: „Die Schneekanonen werden bis Sonntag auf Hochtouren laufen. Danach kommt eine Warmfront. Nur so können wir eine durchgehende Schneedecke erzeugen.“

Am Hochstein wollen die LBB einen Tag später, also am 18. Dezember, in die Skisaison starten. Ob dieser Termin hält, wird nächste Woche entschieden. Auch Rodeln ist am Lienzer Hausberg noch nicht möglich. Die Präparierung des Rodelweges könne wegen Holzbringungsarbeiten der Stadtgemeinde frühestens am 15. Dezember in Angriff genommen werden. „Der Eröffnungstermin ist dann vom Naturschnee abhängig“, sagt Tölderer. Der Kartenvorverkauf für alle Lienz-Saisonkarten wurde bis 20. Dezember verlängert. Zum Saisonstart werden 2G-Checkpoints an allen Hauptzugängen installiert.

Faschingalm-Parkplatz wird kostenpflichtig

Eine Neuerung bringt der Winter auf der Faschingalm. Der vor allem bei Tourengehern beliebte Parkplatz wird ab 17. Dezember kostenpflichtig. „Einerseits mussten wir auf die teils chaotischen Zustände der letzten Jahre reagieren und andererseits ist es uns ein Anliegen, den Individualverkehr zu reduzieren und die Öffis zu fördern“, so Tölderer. Die Bergbahnen haben deshalb einen Schranken aufgestellt, ohne Parkticket führt kein Weg mehr auf die Faschingalm.

Oberhalb des Feuerwehrhauses in Gaimberg zeigt eine Tafel freie Kapazitäten an. Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Bereits in Gaimberg gibt eine Tafel Auskunft darüber, ob sich die Auffahrt lohnt. Insgesamt stehen 270 Parkplätze zur Verfügung. So habe man laut Tölderer „die Situation wesentlich besser im Griff“. Eine Skikarte der Lienzer Bergbahnen entbindet Wintersportler von der Gebührenpflicht. Auch Tourengeher mit der „Outdoorkarte“, die für 195 Euro pro Saison vier Liftfahrten pro Tag ermöglicht, parken gratis. Inhaber von Verbundkarten, beispielsweise dem Topski-Pass, werden zur Kasse gebeten. Die LBB-Skikarten können nach der Auffahrt an einem Ticketautomaten am Faschingalm-Parkplatz gekauft werden. Bei der Rückfahrt erkennt das Schrankensystem die Karte und gibt freie Fahrt.

Dolomitenstadt-Redakteur Roman Wagner studierte an der FH Joanneum in Graz und ist ein Reporter mit Leib und Seele. 2022 wurde Roman vom Fachmagazin Österreichs Journalist:in unter die Besten „30 unter 30“ gewählt.

37 Postings

Ruf

Der Theurl könnte sich darum kümmern dass der Haidenhoflift geöffnet wird und das am Haidenhof die Wanderwege auf denen die Allgemeinheit ein Recht hat nicht mit Schneehaufen verschüttet werden um vielleicht eine Freiheitsersitzung zu erlangen. Lieber matchen er und Blanik sich wegen einem Rodelweg am Hochstein. Auch die Wanderwege gehören zur touristischen Infrastruktur. Franz könnte ja Schranken aufstellen um zu kassieren wenn ihn diese sonst zu wenig lukrativ sind.

 
0
3
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    chiller336

    der haidenhof ist privat - das sollte hinlänglich bekannt sein. also wo hat dann die allgemeinheit ein recht? wenn der besitzer seinen platz vom schnee räumt, so kann er wohl den schnee auf seinem grund abladen wo er will? oder brauchts dazu den segen der allgemeinheit?

     
    2
    0
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Ruf

      Kennen Sie das Rechtsinstitut des Servituts? Sie können sich gerne da einmal einlesen und auch in die Rechte und Pflichten. Dieses gibt es sogar, ohne das dieses im Grundbuch eingetragen ist.

       
      0
      1
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Mandarine

Hoffentlich sperrt diesen Winter der Haidenhoflift auf!!!! Habe überhaupt nicht verstanden warum er in den letzten Jahren nicht immer offen war. Schade für unseren kleinen Nachwuchs.

 
0
7
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Mandarine

Topskipass und trotzdem Parkplatzgebühren - das gibt es auch nur bei den Lienzer Bergbahnen - finde ich eine reine Abzocke. Hoffentlich setzt sich die Vernunft bei den Bergbahnen noch durch. Das die Lifte erst nächste Woche aufgrund von vermeintlich schlechter Schneelage aufsperren, ist lediglich eine plumpe Ausrede. Habe heute eine Schitour am Zettersfeld gemacht - super Schneeverhältnisse.

 
1
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    jana__

    Langsam ist es wirklich nicht mehr nachvollziehbar was die LBB da machen. Topskipass- und Sportpassbesitzer sollen für das Parken zahlen, obwohl der Sportpass zB schon 500,- kostet. Auf Nachfrage warum, heißt es von den LBB, dass es eine Karte von der Stadt sei und nicht von ihnen...bitte was!? Und ja, die Verhältnisse am letzten Wochenende waren traumhaft am Zettersfeld. Da hätten sie das gesamte Skigebiet öffnen können. War auch super gewalzt, obwohl Hr. Tölderer meinte, dass man mit den tonnenschweren Pistengeräten den Pulverschnee nicht bearbeiten kann! Es wird sich zeigen, wer da in Zukunft noch skifahren wird.

     
    0
    3
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Ruf

      Was sagt Frau Blanik dazu. Bergbahnen gehören ja auch der Stadt.

       
      0
      3
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
senf

faschingalm

hat sich von den postern hier schon jemand gedanken gemacht, wer eigentlich straßenerhalter ist, die kosten trägt, bzw. wer denn die parkgebühren einhebt und welche vereinbarungen es mit den bergbahnen gibt?

und warum muss man den da unbedingt hinauffahren, wenn ja eh die gondelbahn fährt?

 
4
7
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    genaugenommen

    weil ich im eigenen auto keine maske brauche!!!

     
    2
    3
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Frischluft

Es ist für mich nicht nachvollziehbar, warum Inhaber von einem Sportpass gegenüber Outdoorkarten- und Tagesschikarteninhabern benachteiligt werden und Parkgebühren am Faschingalmparkplatz zahlen sollen. Da sollte noch nachgebessert werden, um Ungleichheiten zu beseitigen.

 
0
9
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ruf

    Sollten Sportpassinhaber zahlen müssen, die ja schon für das Paket der Bergbahnen gezahlt haben sollte Frau Blanik als Eigentümervertreterin zumindest einmal aktiv werden. Auch gibt es Eltern die Sportpass haben und mit Kindern gerne eine einfache, nicht zu lange Rodelfahrt machen möchten, was am Zettersfeld möglich war. Tourismusverantwortliche und Stadt denken wohl nicht gerne gesamtheitlich. Franz wird das einige Stimmen bei Wahl kosten, Lisl auch und Protestpartei die in Startlöchern scharren soll zutreiben.

     
    3
    7
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Kapatieme

Parken kann schon was kosten, finde ich ! Wenn in jedem Auto 3-4 Leute sitzen wird das finanzierbar sein, oder? Aber das die nicht aufspeeren finde ich einen Witz . Woanders gehts Schneemachen leichter von statten. Am Helm laufen die Lifte schon eine ganze Weile! Genau genommen seit 27.11. Da fahren schon ca. 15 Lifte. Tickets momentan sogar günstiger. 50,- für die Vorsaison. Bei uns labern die was von : Nebensaison 2021/2022 - 01.12.2021 bis 24.12.2021 um 52,- Euro Dabei ist bis 17. eh zu !

 
0
13
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Danny

Ehrlich gesagt,finde ich es echt eine Frechheit,Parkgebühren zu veranlassen. In dieser Zeit, sollte jeder froh sein,wenn die Pisten sowie Gastro belebt werden.Sonst kann es sich bald keiner mehr Leisten.U d jetzt die Skitourengeher mit Parkplatzgebühren Uch noch im eigentlichen Sinn zu bestrafen,- sinnlos. Es sind diejenigen,die am meisten auf den Hütten verköstigen. Also,erst Nachdenken TVBO und dann Entscheidungen treffen. Und alle auf der grünen Seite!Die Lifte laufen auch nicht mit Öko oder Wasser!!!Und solange unser Busse nicht kleiner werden und mit Elektro fahren,ist es auch uninteressant. Aber fest beschneien,damit der Weltcup starten kann.Kapital ist alles,nicht wahr!!!!!!

 
10
6
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Nasowas

Lienz wird die großen Schigebiete preislich bald überholen und so mancher Tourist wird einen großen Bogen um Lienz machen ! Tageskarte zB Nassfeld 52,50, kitzbühel dzt 49,00. Und jetzt kommt auch noch die Parkgebühr dazu, wobei auch Sportpassbesitzer bezahlen müssen! 7,00 Parkgebühr Tageskarte, 5,00 Halbtageskarte! Stolze und unverschämte Preise für ein so kleines Schigebiet.

 
2
17
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ostiroler

    Nebenbei kann man am Nassfeld unten im Tal beim Millenium Express, sowie auch am direkt Pass gratis Parken. Beim großen Parkplatz im Tal gibt es sogar noch einen Shuttle für die Strecke zum Lift. Und welch ein Wunder das Nassfeld öffnet bereits morgen. Sollte eigentlich zu denken geben. So wie letztest Jahr als bei traumhaften Schneebedingungen der Hochstein einfach geschlossen blieb.

     
    0
    14
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    chiller336

    7 euro???? wenn das keine abzocke is ... am ende wird die LBB schwarze zahlen nur durch die parkplatzeinnahmen schreiben - und nicht mehr aus den eigentlichen einnahmen. aufs jahr gerechnet, denn der/die parkplätze werden auch im sommer betrieben und nicht nur im winter .... kostets dann im sommer gleich viel? eine frechheit sondersgleichen bei tageskartenpreisen (unabhängig vom parken) von fast 50 euro. oder gar schon mehr ...

     
    2
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
unholdenbank

Da kaufen sich die Schifahrer die teuerste/beste Ausrüstung und den "stärksten" SUV um teures Geld und sudern dann herum wegen der bißchen Parkgebühren. Diese Parkplätze müssen auch gebaut und erhalten werden und das kostet halt. Aber dem Fetisch Auto wird alles geopfert.

 
9
14
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Franz Brugger

Würde gerne mehr über die Kosten des Parkens wissen. Wird da die Dauer des Parkens einbezogen, oder einfach ein Tagessatz?

 
0
4
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
steuerzahler

Wieder einmal steht das Abkassieren im Vordergrund. Alle Argumente sind nur vorgeschoben, letztlich gehts nur um unser Geld.

 
12
14
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
le corbusier

Die Ausnahme für Kartenbesitzer ergibt überhaupt keinen Sinn. Warum muss man überhaupt mit dem Auto rauffahren wenn man eine gültige Liftkarte hat?

 
3
19
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ostiroler

    Weil es eventuell Leute gibt die unter tags arbeiten und sich am Abend auch sportlich betätigen möchten. Und wenn man eine gültige Liftkarte hat sollte es auch damit möglich sein dort parken zu dürfen ohne extra dafür zahlen zu müssen. Verstehe auch nicht dass man da einen Unterschied zwischen den verschiedenen Liftkarten machen muss, soll darf..... glaube wenn man über 600 Euro für einen Skipass ausgibt sollte die Parkgebühr schon mit inbegriffen sein. Zudem man hier eh nur den Parkplatz nützt und nicht einmal die Aufstiegshilfen in Anspruch nimmt.

     
    5
    13
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Wie jetzt

Der Topskipass wird schlechter gestellt! Das geht schon gar nicht! "Bergbahnen" denkt nochmal nach!

 
3
6
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    le corbusier

    ja genau, jeder sollte zahlen der während laufendem Gondelbetrieb unnötigerweise mit dem Auto rauf fährt.

     
    2
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Welt

Der Parkplatz bei der Talstation des Hochstein der Zettersfeldbahn und der Faschingsalm.gehören Kostenpflichtig gemacht, das finde ich. Schon aus Klimaschutz masnahme finde, ich es richtig. Das Parken für eine, Stunde sollte 4.50 Euro sein. Den die Auto fahrer sollen zu , Umwelt Musterschüler werden finde ich. Den der Regiobus Lienz hatte, in den letzten Jahren wegen der Auto fahrer ,Probleme immer wieder haben, Auto fahrer bei der Zettersfeldbahn für Chaos gesorgt. Weil die Autos nicht ordentlich geparkt, geworden sind das muss ich sagen. Die Fahrzeuge wurden einfach abgestellt,o, wie die Gäste es wollten und der Bus die Haltestelle nicht anfahren könnte. Das muss gesagt werden finde ich.

 
12
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ostiroler

    Die Gebühr auf der Faschingalm wirkt sich sicher positiv auf die Parkplatzsituation bei der Zettersfeld Talstation aus. Der Parkplatz dort ist ohnehin den halben Winter überfüllt ist. Wie ist das eigentlich bei Liftbetriebern....müssen die nicht auch ausreichend Parkplätze für die Gäste zur Verfügung stellen, oder geht es hier nur ums abzocken?

     
    7
    5
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
beobachter52

Parkgebühren für "reine" Schitourengeher und Wanderer am Faschingsalmparkplatz sind richtig und gerechtfertigt! Aber was haben sich die Verantwortlichen dabei gedacht, Besitzer von Verbundkarten (zB. Kärnten-Osttirol-Schipass) zur Kasse zu bitten und Tageskartenbesitzer zB. davon auszunehmen? Wo bleibt da der Gleichheitsgrundsatz? Überhaupt nicht überlegt wurde der Umgang mit Besitzern von Almhütten auf der Faschingalm! Die haben nämlich alle ein Zufahrtsrecht und sollten jetzt plötzlich zahlen?

 
6
12
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    tetris

    Gleichheitsgrundsatz??? In Zeiten wie diesen??? HAHAHAHAHA

     
    1
    6
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
karli8

"... Eine Skikarte der Lienzer Bergbahnen entbindet Wintersportler von der Gebührenpflicht.." damit kann ich mit einem Sportpass gratis parken und der Sportpass öffnet mir dann den Schranken wenn ich das richtig verstehe?

 
4
4
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ruf

    Das kann ich auch nicht ganz raus lesen was mit Sportpassinhabern ist. Denke aber dass das so sein soll. Vielleicht können das unsere Obertouristiker noch richtig stellen oder die Lisl. Macht heuer eigentlich Haidenhoflift auf oder hängen sue wie letztes Jahr die Bügel nur spasshalber auf?

     
    2
    2
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      bergfex

      Bügel einhängen gehört zur Beschäftigungstherapie.

       
      1
      3
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      chiller336

      das nennt sich gehänge - und nicht bügel aufhängen. der bügel ist teil des gehänges ... fex ....

       
      0
      0
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Burgi

Um den Individualverkehr zu drosseln, bitte auch den Zettersfeld- und den Hochstein- Parkplatz gebührenpflichtig machen! Gleichzeitig aber auch den Gratis-Skibus höher takten!! Alle 20 Minuten statt stündlich!! Der wird nämlich sicher gut angenommen, wenn man für den Parkplatz was zahlen muss! Man kann ja auch hier dieselben Ausnahmen machen, wie beim Faschingalm-Parkplatz vorgeschlagen!

 
5
17
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Nasowas

    Es hat nicht jeder in der Nähe eine Busstation! Und mit Schischuhen und Schi auf der Schulter zu gehen ist kein Spaß, eventuell dann auch noch mit Kindern. Wie stellen Sie sich das vor? Das kann nan nur fordern, wenn man vor der Tür in den Bus einsteigen kann.

     
    3
    5
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Burgi

      Haltestelle vor der Tür haben wir keine! Trotzdem sind wir, auch als die Kinder noch klein waren, sehr oft mit dem Bus zum Zettersfeld gefahren! Ist kein Problem wenn man a bissl sportlich ist! 🙂

       
      2
      1
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Bergtirol1

Was kostet die Welt, so oder so ähnlich könnte man manchmal das alljährliche "Beschneiungsthema" nennen!! Einmal zu warm, dann zu nass und ein andermal zu windig. Das es in der heutigen Zeit ohne solcher Schneekanonen nicht mehr geht ist mir bewusst, aber dennoch kann ich oft nur den Kopf schütteln. Ab und an denke ich an die gute alte Zeit zurück - - wo man als Kind noch hoffte das es genug geschneit hat und eigentlich (fast) alle Jahre der Traum von Naturschnee wahr wurde. Nur mal so zum nachdenken 👍

 
4
15
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Alpenbock

    Richtig, was kostet die Welt! Siehe gestern Abend als, bei doch einigem an Schneefall, auch die Schneelanzen in Betrieb waren! Aber macht ja nix, Wasser- und Energie gibt es ja umsonst...

     
    4
    16
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      unholdenbank

      Das Wasser und die Energie bekommen nur die LBB und andere Lifgesellschaften beinahe umsonst. Wir alle zahlen dafür mit unseren Stromrechnungen und Okostrombeiträgen dazu. Die sind so kalkuliert, dass Großabnehmer relativ billig davon kommen. Nur wir Dösköpfe "Normakonsumenten" zahlen den vollen Preis- so wie übrigens beim Kanal und der Müllabfuhr. Hauptsache die Liftgesellschaften füllen sich die Taschen und die Vorstandsvorsitzenden derselben können Schein-Gewinne melden. Wachstum halt um jeden, aber auch jeden Preis.

       
      0
      9
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren