11,5 Mio Euro für Schutzbauten im Defereggental

24 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket und 30,5 Millionen Euro aus dem Normalprogramm für wichtige Bauvorhaben auf den Landesstraßen sind vom Land Tirol für 2022 budgetiert. In einer Auflistung der größten Vorhaben erwähnt der zuständige Landesrat Josef Geisler auch ein Osttiroler Projekt. Vor Lawinen und Steinschlag schützen die Mellitzgraben- und die Moosbachgrabengalerie an der L 25 Defereggentalstraße in Osttirol. Dieses Baulos mit einer Investitionssumme von 11,5 Millionen Euro werde heuer im Herbst fertiggestellt, informiert Geisler. Das Tiroler Landesstraßennetz umfasst 2.235 Kilometer sowie 1.950 Brücken, 34 Tunnel und 113 Galerien und Unterflurtrassen. 

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren