Karl Nehammer als Wahlhelfer für Alexander Kröll

Beim Urlaub in Kals nahm sich der Bundeskanzler Zeit für einen Fototermin.

Bundeskanzler Karl Nehammer verbringt mit seiner Familie die Semesterferien in Kals und nahm sich am Mittwoch Zeit für einen Fototermin mit Alexander Kröll, der als Bürgermeisterkandidat der ÖVP in Lienz antritt. Ob ihn Krölls „Vision für die Verlegung der Volksschule Süd“ ebenso beeindruckt hat, wie die Kalser Bergwelt, ist nicht überliefert. Ganz politikfrei dürfte der Urlaub des Kanzlers aber auch abseits lokalpolitischer Höflichkeiten nicht gewesen sein. Im selben Kalser Hotel verbrachten nämlich auch Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Verteidigungsministerin Klaudia Tanner ihre Schiferien.

Bundeskanzler Karl Nehammer beim „Kamingespräch“ mit Alexander Kröll. Foto: ÖVP Lienz

Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen 2022 Osttirol

39 Postings

spitzeFeder

@ Ceterum censeo: Ceterum censeo [Türkise Truppe] esse delendam. Ich muss Cato dem Älteren hier uneingeschränkt zustimmen.

Der alte Cato sah in Karthago eine Bedrohung - ich sehe dies in Vielem, was derzeit immer noch in Türkis durch die Gegend läuft und so tut, als ob es Schwarz wäre.

Und selbst das Schwarz ist ehrlich hinterfragenswert.

Ja, im Übrigen bin ich dieser Meinung.

 
1
3
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Chronos

    Deshalb mag ich (die) spitzeFeder!

     
    1
    1
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    @spitze Feder: Es war im römischen Senat üblich, eine Rede zu einem mit "Ceterum censeo" eingeleiteten Statement zuzuspitzen. (Wiki). Sinngemäß ging dem Satz etwa ein "Daher beantrage ich, dieses oder jenes zu tun, zu unterlassen", voraus. Meine Beiträge haben gedanklich keinen zerstörerischen Hintergrund, wie es Cato d. Ä. mit Bezug auf die Zerstörung Karthagos ("esse delendam") fordernd formulierte. Mir geht es vielmehr um positive Anregungen zu Sachfragen - ohne Scheuklappen - zu wichtigen Zukunftsthemen in unserer Stadt. Das wird, wie ich hoffe - nicht nur in Wahlkampfzeiten - erlaubt sein. PS.: Der Ausflug in alte Zeiten, wo uns Paukern das Begreifen des "ACI" (Accusativus cum infinitivo) gehöriges Kopfzerbrechen bereitete, war für mich eine anregende Rückschau auf den Lateinunterricht. Salve.

     
    0
    3
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
1234

Ich bin natürlich auch der Meinung, das ein Vertreter unserer Region so einen hohen Besuch persönlich begrüßen sollte, egal aus welchem Lager, das gehört zum guten Ton!!

Was ich jedoch nicht verstehen kann ist, das dies ausgerechnet vor der Wahl passiert.

Ich bin selbst oft zu Gast in diesem Hotel, die Damen und Herren (Nehammer, Mikl-Leitner, Tanner etc.) sind fast jedes Jahr in diesem Hotel, bis vor kurzem hat man davon allerdings nichts mitbekommen.

Ach Entschuldigung, es war ja keine Wahl, deswegen musste auch nicht auf die Etikette geachtet werden.

 
4
3
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Wähler

Nach den neuesten Chats aus dem Innenministerium stellt sich eine Frage. Haben die im Hotel einen Familien (ÖVP Bonus) bekommen?

 
5
12
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    miraculix

    Für mich stellt sich dauch eine Frage: Kommen die ÖVP-Granden jetzt nach einigen Jahren vielleicht eine kleine "Gegenleistung" für die großzügigen Förderungen aus Bundes- und Landestöpfen für den Schigebietsausbau abholen? Wir werden es wohl nicht erfahren... ;-)

    Bin offenbar auch nicht der allein mit der Idee, wie weitere Postings unten nahelegen ...

     
    0
    7
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    @ Wähler: Ihr Beitrag verdient keinen Bonus. Eher die saure Zitrone. Gehässig würde auch passen.

     
    4
    3
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Wähler

      Warum gehässig, die Chats in denen Mikl Leitner und auch die Martha vorkommen sprechen wohl für sich und ergibt sich eben der gezogene Schluss. Irgendwie ist da das Schmidsche Zitat passend "du bist Familie" Das sich in Wahlkampfzeiten ein Bürgermeisterkandidat Unterstützung dieser Türkisen Truppe "Familie' holt spricht auch für sich. Will man uns mit den Bildern zeigen dass man Teil dieser Familie ist oder zumindest guten Draht zu jenen hat die es in Österreich richten. Aber der Karl Nehammer hat ja gemeint dass es Aufgabe von ihm ist "Bürgeranliegen entgegenzunehmen und diese Anliegen an zuständige Stellen weiterzuleiten". Warum sollten wir dann einen Kröll dazwischen brauchen, wenn der Karl sich direkt kümmert? Man geht doch zum Schmied und nicht zum Schmiedl.

       
      1
      2
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Chronos

@Ceterum censeo

Offensichtlich haben Sie mich nicht verstanden. Möglicherweise ist es Ihnen egal, was ich durch die Blume sage. Herzlich willkommen sind diese prominenten Politiker auf jeden Fall. Es fragt sich nur, ob sie wohl nicht zu willommen sind? Ein Besuch von Kröll (ÖVP) zu seinem ÖVP-Parteichef und BK Nehammer sehe ich als Höflichkeitsbesuch - alles okay! Für seine GR-Wahl bringen wird´s ihm nichts!

Die Türkisen mit ihrer Chat-Affäre haben es sich selbst zuzuschreiben, dass man als Bürgerin wie ich, zu Recht "wach bleibt" und alles hinterfragt. Was ich meine, ist eine hypothetische Frage: Hätten die 3 ÖVP-Politiker Nehammer, Mikl-Leitner u. Tanner, ihren Urlaub in selbem Hotel verbracht, wenn der Hotelbesitzer ein ausgewiesener SPÖ-naher Unternehmer wäre?

Vor kurzem wurde während hoher Pandemiezahlen eine mehrtätige Klausur der Tiroler Landesregierung in einem Hotel der Plätzer-Guppe (Manfred Pletzer - Viz.Präs. WK-Tirol) in Hopfgarten i.T. abgehalten. Die Pletzer Gruppe bekommt Förderungen in Millionenhöhe von den eigenen Parteifreunden bewilligt.

Anderes Bsp.unter vielen, für Ihr Verständnis: KTM Chef Pierer hat im Jahr 2017 Euro 430.000 an die ÖVP gespendet. Eine unternehmerfreundliche Politik dafür zu erwarten ist okay. Aber: Der KTM Chef hat für seine "Motohall" in Mattighofen gesamt 4,5 Mill. Euro an Förderungen erhalten, davon 1,8 Mill. aus dem Kulturbudget (sonderbar!?). Die Höhe der Förderungen wurden angeprangert (sollte jedoch nicht an die Öffentlichkeit gelangen). Ist auch nicht EU-konform gegeüber anderen Mitbewerbern. Schiefe Optik? Es besteht der Verdacht, dass die hohe Spende an die ÖVP mit der noch höheren Fördersumme aus Steuermittel im Zusammenhang steht. Win-win-Situation für ÖVP (Spenden) und Unternehmer Mill.-Förderungen. Dem "Pöbel" und den "Gsindl" fällt´s eh net auf! Ich zitiere nur die Worte dieser Partei!

Aus diesem Kontext besteht zumindest bei mir nicht die beste Optik beim ÖVP-nahen Zillertaler Liftkaiser und Hotelier in Kals (Schwester ist Viz.Präs. in österr. Wirtschaftskammer). Die Unternehmensfamilie erhält natürlich auch sehr hohe Summen in Millionenhöhe von der Tiroler u. der Bundes-ÖVP. Ein paar Hunderttausend Euro mehr an Förderungen fallen keinem auf. Und der Urlaub der hochrangigen ÖVP-ler genau in einem solchen Hotel? Diese schiefe Optik spreche ich an! Das Naheverhältnis und die Intransparenz von Förderungen gefallen mir und hoffentlich vielen anderen auch nicht! Es gilt für alle die Unschuldsvermutung.

 
3
14
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
etdotimschte

brauchen wir beide nicht! wahlwerbung nicht geglückt

 
5
16
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
dolofaxe

Ich sehe darin Gastfreundschaft für die unser Bezirk auch bekannt ist. Und finde es angebracht dass ein Vertreter oder in diesem Fall ein Bürgermeisterkanditat als Repräsentant der Bezirkshauptstadt den Bundeskanzler in Osttirol begrüsst. Dies hätte auch Frau Blanik als Bürgermeister von Lienz oder Herr Theurl als TVBO Obmann genauso machen können. Wäre dann auch so ein Aufschrei durch die Postings gegsngen? Herr Kröll hat es halt gemacht - steht jeder/m frei. Bundeskanzler Kern war doch auch einmal zu Besuch und mit Frau Blanik wandern? Und nun haben wir ein Mobilitätszentrum? Vielleicht kommt jetzt ja eine neue Schule!? Es geht hier doch um die Zukunft von Lienz und nicht um Bundespolitik. Das sind zwei paar Schuhe. Dies zeigt auch das Koppelverhalten von Neos und Grün. Wenn es Möglichkeiten und Kontakte gibt um Unterstützung für die Stadt zu bekommen sollten diese wie seit jeher genutzt werden!

 
12
12
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Der Graukofler

Ich weiß nicht, wer die ÖVP Lienz berät. Aber den Nehammer derzeit als Wahlhelfer zu sehen, betrachte ich als politischen Selbstmord.

 
11
30
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    senf

    C.K. = WM der övp-stadtpartei 😎

    ... und im hintergrund auch fürs team und ich habe mich schon gewundert, dass nicht dieser bm-kanditat den prominenten urlauber in der destination osttirol willkommen geheissen hat. wär eigentlich logisch gewesen 😜

     
    1
    5
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
andersgedacht

Egal was jeder einzelne von einem Politiker haltet, es kann nur gut sein, zum Kanzler ein gutes Verhältnis zu haben. Das kann immer hilfreich sein. Wenn man sich sogar so gut versteht das man im Urlaub auf ein kurzes Gespräch vorbeischaut, würde ich das immer positiv sehen! Aber natürlich kann man auch krampfhaft immer das negative suchen, mir wäre das zu anstrengend. Ich habe mir vor Jahren angewöhnt nach Lösungen zu suchen, nicht nach Problemen. Auf diesem Weg habe ich gelernt das ein Netzwerk nicht schädlich ist, auch nicht verwerflich oder verboten. Im Gegenteil es bewahrheitet sich der Spruch meiner Oma: ,,Beim reden kemmen die Leit zom``! Deshalb hoffe ich das wir einen Bürgermeister für Lienz bekommen, der gut vernetzt ist. Innerhalb und Außerhalb der ÖVP.

 
19
10
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Migranten Kind

Bin kein ÖVP Freund ,aber ein Herr Nehammer hat sich bis jetzt nichts großartiges zu schulden kommen lassen , vielleicht beim Attentat in Wien die Sache mit die schläfrigen Geheimdienste. Er hat a saubere berufliche Laufbahn und versucht an guten Job zu machen . Habe für viele Politiker böse Worte und ihre Jünger , die findet man aber am politischen Rand .

Auf jeden Fall a Werbung , für unsere Naturlandschaft und guten Hotels .

Thema Italiener , die lassen genug Geld da , kann aus Erfahrung sagen das italienische Gäste mit Übernachtung sehr gutes Geld in der Region lassen .

 
15
19
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    isnitwahr

    ja genau, ich kann Ihnen da nur voll zustimmen. Kann mir irgendwer von den Negativschreibern sagen, welcher BK der jüngeren Vergangenheit denn genehm war? und bitte jetzt nicht nach Farben sortieren, sondern wie ihr derzeit macht, nach Sympathie. Als Regierung in der Pandemie kann man nur verlieren, einmal ganz abgesehen von den Korruptionsgeschichten die passiert sind. Ich finde es auch gut dass der BK in Osttirol urlaubt. Sonst heißts halt, dass sie sich nur in Wien verstecken, also Herr Nehammer, herzlich Willkommen im gastfreundlichen Osttirol.

     
    6
    7
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Wähler

Gestern der türkise Bundeskanzler der schwer angezählt ist und der zur Audienz bittet, morgen die Türkise EU Parlamentarierin als Helferin für Kröll. Ob sich da die Liste Zusammen für Lienz etwas gutes tut, wenn sie auf türkis und damit auf ein totes Pferd setzt? Man betont gerne es geht um die Gemeindepolitik und die hat mit Parteipolitik nichts zu tun weil es um Lienz geht, dann versucht man sich aber solche Unterstützung aus der Parteipolitik zu holen. Sollte Absicht sein uns zu zeigen dass man gute Kontakte zu einem System (Türkis) hat, das von den Leuten nicht mehr gewünscht wird, dann ist das gelungen.

 
7
20
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Guru

Was hat ein Lienzer Bürgermeisterkandidat mit dem Bundeskanzler zu besprechen? Mir würde viel einfallen. Nachdem man keine Inhalte des Gesprächs präsentiert hat man offensichlich auch nichts inhaltliches beprochen. Leider wieder eine vertane Chance für Lienz u. Osttirol.

Mein Schluss daraus: Es ging nur darum schöne Bilder zu produzieren um die Wählerschaft zu beeindrucken.

 
6
30
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    Schöne Bilder, freundliche Interwievs..., sind uns auch von Frau EB mehr als bekannt. Gehört zum Geschäft. Warum Ihre Kritik beim herzeigbaren Bürgermeisterkandidaten Alexander Kröll?

     
    16
    10
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      senf

      @ceterum censo: ist es nicht ein kleiner unterschied, ob man bilder von repräsentanten einer gemeinden, einer stadt, von unternehmen, vereinen zeigt, oder ob ganz einfach ein bürgermeisterkandidat in szene gesetzt wird?

      ich finde schon, aber als bezahlter wahlmanager würde ich auch so handeln.

      berichts- und foto- "geil", werden mit der Zeit die meisten, wie man an der "zufällig anwesenden" dunklen gestalt im hintergrund bei den eröffnungsreden für das mobilitätszentrums von lienz im video der dolostadt.at damals deutlich erkannt hat.

       
      0
      5
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Guru

      @Ceterum censeo, "Herzeigbar" ist mir zu wenig. Wenn Probleme in der Stadt u. Bezirk zu lösen sind und der Bürgermeister ist "herzeigbar" dann hilft uns das nicht weiter. Da braucht es andere Tugenden die ich (noch) nicht sehe.

      Ein Treffen mit dem Bundeskanzler war für Herrn Kröll im Wahlkampf ein aufgelegter Elfmeter, leider hat er nur Anlauf genommen und dann den Ball nicht getroffen.

       
      0
      6
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Der Graukofler

Es gibt auch Negativwerbung!

 
10
28
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    ganga0815

    😅Volltreffer!

     
    5
    12
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    Negativ ist, wenn man zu viel GRAU im Koff(l)er hat. Jetzt kommt bald der Frühling, vielleicht ein neuer "Frühling" in Lienz. Eine - zu einfärbige - Buntallianz gibt es schon.

     
    16
    7
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Der Graukofler

      @Ceterum censeo: Die Politik ist kein Wunschkonzert, aber träumen darf man.

       
      0
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
dolo1871

Aber wahlhelfer kommen eigentlich dorthin zu Besuch, wo die Wahl stattfindet. Dass man zum wahlhelfer pilgert is doch sehr seltsam. Wenn schon pilgern, dann schon eine wallfahrt in die Luggaue!!

 
5
21
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    @dolo1871: Was spricht gegen einen Höflichkeitsbesuch beim Herrn Bundeskanzler? Früheren Lienzer Bürgermeistern*in zu "hohen Stellen" in Wien (auch zu solchen von der Gegenseite!) waren sehr nützlich für div. Vorhaben (HAK Vorfinanzierung) in Lienz. Ich möchte nicht mehr im Jahre 1871 leben. Da gings wild zu, wie man gelernt hat.

     
    12
    11
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    bergfex

    So ist es mit dem Schuß in das Knie.

     
    2
    11
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    Ich habe in einem anderen Post auf die "Wallfahrt in die Luggaue" geantwortet. Tut mir leid.

     
    1
    0
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
DieAndereSichtweise

Ne? HAMMER 👍🏽! Gut gelungen! Das Foto 👍🏽

 
8
4
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Chronos

Urlaub in Kals, wunderbar! Noch dazu (vermutlich, wo sonst?) im Hotel eines ÖVP-nahen Liftkaisers. Wir gehen davon aus, dass BK Nehammer, LH-Frau Mikl-Leitner u. Frau BM Tanner (alle ÖVP) sich gut erholt haben. Selbstverständlich haben wir keine Zweifel. Früher jedoch, zu HC´s und Sebastians Zeiten war für das Volk (ein Teil - die etwas roten als Gsindl und alle als Pöbel bezeichnet) nicht immer klar, dass Urlaub, Einladungen und Fördergelder drei verschiedene Wörter sind.

Ob es nun für Kröll und die GR-Wahl einige Mehrstimmen bringt, BK Nehammer zu besuchen, wage ich zu bezweifeln!

 
8
36
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    Kaum urlauben Prominente ist Osttirol, wird von allen Seiten auf sie geschossen. Die Konsequenz kann nur sein, dort den Urlaub zu verbringen, wo man willkommen ist. Wir haben ohnehin zu v i e l Urlauber. Die Italiener, hört man, lassen auch nix da, außer..... und ein paar Centesimi beim Il Gelato.

     
    11
    13
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      MVP

      auf Ibiza zum Beispiel... 😜

       
      0
      6
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      senf

      @ceterum censeo, da geb ich dir schon recht. in einigen köpfen steckt noch immer der gedanke "schickts das geld und bleibs zu hause".

      andererseits sollte man auch prominente als urlauber in ruhe lassen und sich nicht wundern, wenn der eine oder andere sich in die ferne verdrückt wo er seine ruhe hat.

      mich freuts, wenn diese damen und herren gefallen an osttirol finden und damit vielleicht doch einmal eine andere luft schnuppern können. 😗

       
      1
      6
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    miraculix

    @Chronos zu Ihrer Vermutung: Gibt es in Kals auch nicht ÖVP - nahe Betreiber*innen von Beherbergungsbetrieben?

     
    0
    0
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Zora

Vielleicht helfen Wöginger und Sobotka auch noch mit! Wer soll diesem schwarztürkisen Gemurkse noch Vertrauen schenken?

 
4
31
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    isnitwahr

    ich würde dazu raten, den Artikel nicht zu lesen und das Foto nicht anzuschaun, dann hat sich's erledigt. Wär Ihnen der Kickl als Urlauber lieber?

     
    2
    7
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
osttirol20

Ist Kröll auf einem politischen Selbstvernichtungstripp, sich mit der NVP sehen zu lassen, wenn da auch noch der Günther drauf wär, könnte man nur noch sagen, der Kopf des Team Lienz (NVP) ist nicht nur von allen guten Geistern verlassen sondern wird es auch noch von seinen letzten Wählern 😂😂😂 Diesen Fehler hat die Stadt-VP bereits schon einmal mit dem Kurzzeit-Altkanzler Basti gemacht 😂😂😂 Mit solchen Persönlichkeiten als Wahlhelfer ist halt einfach keine Wahl ohne geschönte Umfragen zu gewinnen 😂😂😂

 
10
35
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    @osttirol20: Das Sündenregister - noch ausbaufähig - ist noch nicht komplett. Ich sehe das Ganze als Höflichkeitsbesuch. Gratulation, Herr Kröll, dass Sie dem urlaubenden Herrn BK die nötige Achtung entgegengebracht haben. Wäre es Ihnen lieber gewesen, er und seine Miturlauber hätten in Sbg., Stmk., oder in der Heimat Nö. logiert? Die Attacken der notorischen Querschießer wären ihnen erspart geblieben. Wer in die Luggaue pilgert, kommt meist geläutert zurück. Probieren Sies einmal, mit dem Blick nach oben, vielleicht gar übern Kofel, Zochenpass oder Sappada (Ploden) im Süden, aus.

     
    11
    3
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren