„Buntallianz“ unterschreibt Fairnessabkommen

Die vier Kopplungsparteien SPÖ, Grüne, NEOS und die „Liste Stadt Lienz“ haben das vom pinken Bürgermeisterkandidaten Domenik Ebner vorgeschlagene Fairnessabkommen unterzeichnet. Mit der Unterschrift verpflichten sich die Parteien, die Kostengrenze von 30.000 Euro im Wahlkampf nicht zu überschreiten. Bis zum Donnerstag vor dem Wahltag muss eine Übersicht der Einnahmen und Ausgaben offengelegt werden. Die weiteren vier in Lienz kandidierenden Parteien (ÖVP, FPÖ, Team Lienz und MFG) schlossen sich dem Abkommen nicht an. Für ÖVP-Kandidat Alexander Kröll ist Fairness „eine Selbstverständlichkeit“, eine Unterschrift brauche es dafür nicht.

35 Postings

Ceterum censeo

Das Fairnessabkommen kommt zu spät. Jetzt, wo alles schon - mit den Kosten - gelaufen ist, kommen sie daher mit diesem Thema.

 
0
2
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    senf

    es soll in der vergangenheit auf so mancher politebene sogar ganz hinterlistige listenmenschen geben haben, die ihre wahlwerbungskosten nach dem zauber versteckt mit langfristigen zahlungsziel oder auf provisionsbasis, manchmal sogar mit eingehandelten gutschrift irgendwann begleichen. bei einem privatunternehmen wär mir diese art der "anfütterung" völlig wurscht, bei körperschaften oder vereinen würd mich das ordentlich giften, weils ichs für unfair halte! kensch di aus?

     
    0
    2
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Nachdenker

Fairness Abkommen ist ja logisch, das das die ÖVP nicht unterschreibt. Ich glaube nicht, daß es fair ist, ein Riesen Plakat, direkt vor die SPÖ Zentrale beim Volkshaus zu stellen. Und der Satz von Herrn Kröll im Interview das sich EB und TF einen erbitterten Wahlkampf liefern, kann ich auch nicht nachvollziehen. Da sind wir halt wieder bei der Anpatzerei, was die ÖVP aus dem FF beherrscht.

 
2
6
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    Wer die Szene beobachtet, wird nicht den Eindruck gewinnen, dass EB und FT "beste Freunde" sind. Zu kontroversiell sind die Ansichten in den Programmen. Kostengrenze ja, bei der nächsten GR-Wahl. Das kommt mir vor wie jemand, der eine Feuerversicherung abschließen will, wenn der Stadel schon brennt!

     
    1
    1
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
gewa

Selbstverständliche Fairness hat uns Türkis in den vergangenen Jahren vorgelebt. Mit oder ohne Unterschrift wird der hohe Wert wertlos.

 
1
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
C'est la vie

Fairness und ÖVP? das passt gar nicht zusammen; Geld, Macht und Einfluss rechtfertigen alle Mittel!

 
1
4
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Wähler

ÖVP braucht kein Fairnessabkommen. Man sieht am Interview vom Nehammer, dessen Nähe auch die Lienzer ÖVP sucht, wie die es mit Wahrheit und Fairness halten. Durch den Abgang von Kurz hat sich nichts geändert. Diese Partei braucht eine Erneuerung von der Basis mit Distanz zu den Kurzianern.

 
6
10
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
blablabla

Ich find es super, dass es 4 Parteien (mit der neuen 1.0 Partei) für 1 Franz braucht.

 
9
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    unholdenbank

    Naja, gegen solche schwergewichtigen, extra kompetente Gegner braucht es schon massive Kräfte. Da kann man als politisch Unterbelichteter leicht untergehen. Geballtes politisches Können, Superkompetenz - im Gegensatz zu den anderen - alles da! Meine Prognose: 10 Mandate ÖVP, 11 Mandate Theurl. (Ironie aus, für die Blitzgneiser)

     
    3
    6
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
text

braucht man überhaupt diese pompösen und teuren Wahlwerbungen? ...ist der der am meisten publiziert der Beste?....man kann ja nur froh sein das die Wahl bald vorbei ist und nicht an der Überflut an Plakaten ect. erstickt😳.... bin mal gespannt wer seine vielgeprrießenen Versprechungen auch einhalten kann???

 
0
6
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Migranten Kind

    So schauts aus . Finde Diskussionsrunden oder wie am Freitag Verein Osttirol Natur mit seine fragen an alle Listen viel besser . Hat mir an guten Eindruck gegeben , da man nicht jeden kennt . Team Lienz hat leider nicht mitgemacht . Ihre Werbung finde ich inzwischen schon aufdringlich, vor der Wohnungstür und überall in der Alstadt als aufsteller

     
    2
    9
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Muehle

    Bei Kurz und seinem Wahlkampfmanager Nehammer hat die massive Kostenüberschreitung 2017 schon geholfen. Sonst hätten die wohl kaum 7 Millionen mehr ausgegeben als erlaubt.

    Ob Herr Kröll da brav auf Parteilinie bleibt?

    Aber vermutlich eh egal, was die Unterschrift eines ÖVPlers wert ist haben wir alle bei den versammeltem Ministern beim Abgang des Kurzzeitkanzlers gesehen.

     
    0
    3
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Bellavista

Da nennt man etwas "Fairnessabkommen" und wer nicht unterschreibt, ist natürlich nicht fair. Eh logisch.

Wie hier schon diskutiert ist es unproffessionell mit sowas zwei Wochen vor der Wahl zu kommen.

Unterschrieben haben, die die koppeln wollen. Dafür kam viel Kritik. Mein Eindruck ist, dass man hier ablenken will unter dem Deckmantel der "Fairness".

Ich unterschreibe demnächst ein Abkommen, der schönste Mensch der Welt zu sein. Mal sehn ob's hilft. Bitte Daumen drücken...

 
14
10
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Muehle

    Man könnte sich auch einfach auf eine Kostengrenze einigen? Wie das genannt wird ist ja zweitrangig.

     
    0
    1
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Guru

Auch wenn Fairness selbstverständlich ist würds mich schon interessieren wieviel die ÖVP beabsichtigt in den Wahlkampf zu investieren?

 
1
17
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    realist

    Oder das Team Lienz! Irre die Plakatflut! Sogar Kaugummiautomaten sind mit Stickern beklebt! 🙈

     
    1
    13
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
so ist es vielleicht

Ich glaube sowieso niemandem mehr in der Politik! Egal, ob die Damen und Herren etwas unterzeichnen, oder auch nicht. Denn eines ist auch klar und war nie anders. Sobald die Wahl geschlagen ist, wird wieder geschwindelt, gestritten wie im Kindergarten, man stellt auf stur und setzt sich über viele Versprechungen hinweg. Offenbar verändert sich das Wesen des Menschen, sobald er an die Macht kommt. Sieht man ja weltweit, fast überall der gleiche Sumpf. 😡😵💫😭

 
2
11
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Franz Brugger

Das hat man doch schon mal wo gehört: "Fairness ist eine Selbstverständlichkeit, da braucht es keine Unterschrift"

Ich glaube dies der Person Alexander Kröll, aber wenn es um politische Meinung, Beeinflussung und Taktitk geht, kann das schnell anders werden.

 
3
20
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
sattmann

Leider wird auch hier wieder mit zweierlei Maß gemessen. Listen mit einer Partei im Hintergrund bekommen sicher einiges an Sachleistungen. Oder wurde der Neos-Pavollion gekauft?

Sehr gerne hätte ich mein Kreuzl bei den Neos gemacht da ich auf ein Veränderung in Lienz hoffe. Aber nun unterstüzen auch sie mit dieser Allian den Stillstand...

 
16
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
rebuh

wie schauts aus, diese ganzen wortmeldungen von ebner, schwarzer und für blanik durch senf auf dolomitenstadt, müssten eigentlich als bezahlte werbung deklariert sein/werden!?

 
16
11
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Franz Brugger

    Nach dieser Logik müsste man viel gegenrechnen..........

    Wie wäre das dann mit dem Artikel "Kröll besucht Nehammmer"??

     
    6
    15
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    senf

    das hat mich jetzt betrübt, wenn du meine postings als werbung bestimmter parteien betrachtest und den unterschied meines meinungsbildes dazu nicht erkennst.

    aber bestimmte ideoligien vertragen halt keine kritik oder meinungsvielfalt. zu allem ja sagen ist halt für viele bequemer - wenn man daraus nutzen ziehen kann, oder versorgt wird.

    als wechselwähler hab ich irgendwann mal dein ideal gewählt und wurde furchtbar enttäuscht. begonnen hats damit, dass ein/e bürgermeister/in ihren mann in ihrer amtszeit über jahre recht üppig mit öffentliche Aufträgen ausgestattet hat. menschlich oder verständlich für dich?

     
    3
    11
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      rebuh

      naja, wenn ich mich richtig erinnere wurde der um- bzw. neubau des schwìmmbades von der " nachfolgenden bgm.in auch ohne ausschreibung an den nachfolger ( sohn) vergeben. in ordnung?

       
      3
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      senf

      rebuh: wenn du da was verwechselst, dann ja 😛

       
      0
      5
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    senf

    @rebuh (huber) kleiner Nachttrag:

    ... dass ein/e bürgermeister/in ihren mann/frau über die amtszeit ...

    blödes handy ... 😨

     
    0
    6
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      so ist es vielleicht

      Hättest wohl gleich im weiblichen bleiben können lieber senf, wir wissen, welcher Mann profitiert haben könnte....

       
      1
      7
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
le corbusier

@kröll alexander: die Machenschaften der ÖVP bundesweit in den letzten Jahren beweisen klar, dass Fairness eben keine Selbstverständlichkeit ist und es leider dringend niedergeschriebene Richtlinien und Transparenz braucht. Und wenns eh selbstverständlich ist, dann unterschreibt man das einfach, alles andere zeugt nicht gerade von Verbindlichkeit. Eine grundlegende Eigenschaft die man von einem zukünftigen Bürgermeister erwarten sollte.

 
2
19
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
bergfex

Fairnessabkommen ??

Wer das brauch , den brauch man gar nicht wählen.

 
18
7
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ich meine, dass ...

... sich jetzt für mich die Frage stellt, ob man in dem Fall der 4 gekoppelten Gruppen nicht den einzelnen Werbeaufwand ebenfalls "koppeln", sprich zusammenzählen müsste und demnach in Summe die 30.000,- nicht überschritten werden dürften, fair ist fair 😉

 
17
11
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    bergfex

    Um sich bei B. E. anzubiedern ist gewissen Gruppen alles recht.

     
    13
    9
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Franz Brugger

    ich meine dass sie mal checken sollten, was Koppelung bedeutet

     
    5
    12
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Ich meine, dass ...

      @Franz Brugger: Sie haben mein "😉" wohl nicht bemerkt ...

       
      5
      2
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Nachdenker

    Und wie schauts mit dem Wahlbudget eines Team Lienz aus? Da müsste ja das Budget schon lang überschritten sein, und ob das Fairness ist, das ÖVP ihr Riesen Wahlplakat direkt vor die SPÖ Zentrale im Volkshaus stellt, ist auch sehr fair ( Ironie off)

     
    0
    4
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    Wieviel macht die "gekoppelte" Summe aus. Bleibt vermutlich geheim. Wer kräht nach der Wahl danach? Da zählt nur das Ergebnis mit der folgenden Macht (Ausschuss)-verteilung.

     
    0
    2
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      wolf_c

      ... genau, es zählt das Ergebnis mit der folgenden Machtverteilung, Gott sei Dank!

       
      0
      0
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren