Promi-Aufmarsch bei Charity-Event am Thurntaler

Am 26. März wird für die Ukraine gesammelt. Mit dabei sind bekannte Wintersportler.

In Sillian werden in dieser Woche bei Charity-Skibewerben Spenden für die Kriegsopfer in und aus der Ukraine gesammelt. Am kommenden Samstag, 26. März, steigt im Skigebiet Thurntaler auf der Piste „Gadein“ ab 11.00 Uhr ein Riesentorlauf. Der einfach gesteckte Kurs wird in Dreierteams gefahren. Das Nenngeld beträgt zehn Euro pro Kopf. Sowohl Privatpersonen, als auch Vereine oder Firmen dürfen an den Start gehen.

Manuela und Manfred Mölgg kennt man aus dem Skiweltcup. Am 26. März kommen sie für den guten Zweck nach Osttirol. Foto: Privat

Die Südtiroler Skilegenden Manfred und Manuela Mölgg werden gemeinsam mit ihrem Vater als Team eine Richtzeit vorgeben, für die Wertung wird eine Mittelzeit herangezogen. Neben den Geschwistern Mölgg haben sich weitere Sportgrößen, wie Maria Höfl-Riesch, die Europameisterin im Wasserspringen, Tina Punzel, und der deutsche Skispringer Richard Freitag angekündigt.

Der Adler siegte in seiner Karriere unter anderem bei der 4-Schanzen-Tournee in Innsbruck und landete im Gesamtweltcup auf dem zweiten Platz. Wer schon immer hoch hinaus wollte, kann sich im Anschluss an den Riesentorlauf mit Freitag auf einer kleinen Sprungschanze messen. Um abzuheben, wird ein Betrag von fünf Euro fällig. Auch dieses Nenngeld fließt zur Gänze in den Spendentopf.

Alle Teilnehmer:innen des Charity-Rennens erhalten an diesem Tag die Tageskarte zum Kindertarif. Im Nenngeld inkludiert ist jeweils ein Tombola-Los. Über 500 Sachpreise, wie Skier der bekanntesten Marken, VIP-Tickets für ein Heimspiel von Borussia Dortmund, diverse Fußballtrikots, Eventtickets und vieles mehr werden verlost.

Flankierend fand am vergangenen Sonntag, 20. März eine Galaveranstaltung für den guten Zweck im Sporthotel Sillian statt, bei der 5.400 Euro gesammelt wurden. Das Event wird am Freitag, 25. März, um 21.30 Uhr wiederholt. Der Reinerlös aller Benefiz-Events kommt der Ukraine-Hilfe des „Nehenia-Freundeskreises“ in Deutschland sowie der Aktion „Nachbar in Not – Hilfe für die Ukraine“ zugute.

2 Postings

SO

Eine tolle Aktion, die hoffentlich viel Spendengeld einbringt!!

Das einzige Haar in der Suppe, das mir einen fahlen Beigeschmack zufügt, ist der "Kindertarif" für die Teilnehmer:innen... Ein so subventioniertes Unternehmen wie die Schultz Gruppe, sollte es sich doch leisten können, den Teilnehmer:innen eine Tageskarte kostenlos zur Verfügung zu stellen.

 
0
2
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Urmel

Eine super Aktion ! Vielleicht könnte man auch darüber nachdenken, leere Betten, die leere Dico "Ranch" in Sillian, das ehemalige Möbelhaus in der Debant, Gemeindesäle oder ähnliches dem Zweck zu Unterbringung - auch vorrübergehend - entsprechend adaptieren und zur Verfügung zu stellen. Osttirloer sind hilfsbereit !!

 
1
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren