35-Jähriger bei Absturz in der Glocknergruppe verletzt

Als Teil einer mehrköpfigen Gruppe bestieg ein 35-jähriger Einheimischer am Sonntag, 27. März, den Großglockner. Beim Abstieg legte die Gruppe im Bereich des „Sattele“ die Steigeisen an. Dabei verlor der 35-Jährige laut Polizeibericht aus unbekannter Ursache und ohne Fremdeinwirkung das Gleichgewicht und kippte nach vorne. Er stürzte zunächst fünf Meter über schroffes Gelände auf das „Eisleitl“ ab und rutschte dann über den Schnee- und Eisrücken talwärts. Nach rund 150 Metern blieb der Bergsteiger im Bereich des „Bahnhofs“ schwer verletzt liegen. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber „Martin 4“ in die Uniklinik Innsbruck geflogen.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren