Zimmerbrand in Matrei in Osttirol rasch gelöscht

Am 29. März gegen 18:30 Uhr verursachte ein defekter Heizlüfter einen Brand im Schlafzimmer eines Privathauses. Neben dem 90-jährigen Bewohner waren dessen Nichte und eine Pflegerin im Haus. Die Nichte bemerkte den Brand, als sie die Schlafzimmertüre öffnete und setzte einen Notruf ab. Ein Nachbar, der den Brand ebenfalls bemerkt hatte, eilte zu Hilfe und brachte den 90-Jährigen ins Freie. Der Brand, der auf die Zimmereinrichtung übergriff, wurde von der Feuerwehr rasch gelöscht. Die Nichte zog sich beim Berühren einer heiß gewordenen Türklinke Brandverletzungen an der rechten Hand zu. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden ist erheblich.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren