tirol kliniken setzen auf neue Wege in der Pflege

Die tirol kliniken starten ein ungewöhnliches Projekt, das zum Umstieg in den Pflegeberuf motivieren soll. 30 Mitarbeiter:innen erhalten ab September 2022 bei vollen Bezügen eine Pflegeausbildung. Das Angebot richtet sich an alle Mitarbeiter:innen der tirol kliniken, die sich für einen Umstieg in den Pflegeberuf interessieren. Geboten wird eine 16-monatige Ausbildung zur Pflegeassistenz.

2 Postings

isnitwahr

gerade bei Tirol heute wurde über das Personal im Tourismus gesprochen und was getan wird, um ausreichend Personal zu lukrieren, es wird also ziemlich schnell reagiert. Bei der Pflege ist wieder mehr oder weniger Stillschweigen eingekehrt, zumindest von Seiten der Politik. Es ist interessant, dass immer nur über vermehrte Anzahl an Auszubildenden in der Pflege gesprochen wird, sogar eine Pflegelehre geplant ist. Wenn die Pflege wirklich Wertschätzung erfahrung soll, dann ist es der falsche Weg, Pflege als Lehrberuf anzubieten. Was dieser Berufszweig an Wissen und Professionalität aufweist, kann durch eine Lehre nicht erworben werden. Niemand würde auf die Iddee kommen, Physio-,Ergo- Logotherapeuten, Hebammen, Radiologietechnologen, Diätologen und wie sie alle heißen, in einer Lehre auszubilden, Pflege wird leider immer noch mit Händchen halten, waschen, Essen geben und "Hintern putzen" gleichgesetzt. Die Politik sollen endlich Voraussetzungen schaffen, damit die ausgebildete Pflege nicht nach einigen Jahren so ausgebrannt ist, dass sie das sprichwörtliche Handtuch wirft. Ich habe nicht mehr lange zur Pension, ich fürchte mich aber jetzt schon, ob überhaupt oder wer mich professionell pflegen wird, falls ich einmal wirklich (wieder) schwer erkranken oder komplett pflegebedürftig werde sollte. Jetzt wo es so scheint, dass die Pandemie im Ausklingen ist, gibts halt für die Pflegenden wieder nur ein Danke und Schokolade. Ihr habt einfach keine Lobby und das finde ich am tragischsten.

 
0
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    ozzy

    Was im Pflegebereich vorallem gebraucht wird, sind Hände. Die Qualität können wir ja schon jetzt nicht abliefern. Menschen mit Empathie und Hausverstand gibt es auch ohne Matura. Die Pflegelehre wie es sie in der Schweiz gibt, finde ich persönlich als ein gutes Modell.

     
    0
    1
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren