Stromleitung von Osttirol nach Italien wird erneuert

Die Masten der 220kV-Leitung werden schmäler und höher. Bis 2030 steht die neue Leitung.

Die 220kV-Stromleitung, die von Osttirol bis zur italienischen Grenze führt, wird erneuert. Wie der Netzbetreiber Austrian Power Grid (APG) mitteilt, entspricht die rund 70 Jahre alte Leitung nicht mehr dem Stand der Technik. Durch die Erneuerung soll die Südverbindung „fit für die Zukunft“ werden. Die Kosten dafür bewegen sich im unteren dreistelligen Millionenbereich.

Die Leitung verläuft auf 33,5 Kilometern vom Umspannwerk in Nußdorf-Debant – wo seit 2021 ein millionenschwerer Riesentransformator am Netz hängt – ins Lesachtal nach Untertilliach und biegt dort Richtung Obertilliach und Veneto ab. Laut APG-Kommunikationschef Fritz Wöber soll die Sanierung einen Beitrag zum Erreichen der Klima- und Energieziele leisten: „Die Erneuerung ermöglicht die Elektrifizierung von Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft.“ Im Hinblick auf den steigenden Anteil an erneuerbaren Energien in Österreich und Italien will APG auch in die Versorgungssicherheit investieren.

Die 220kV-Leitung wird zwischen Nußdorf-Debant und der italienischen Staatsgrenze erneuert. Symbolbild: EXPA/Gruber

Für das Erneuerungsprojekt ist eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) vorgeschrieben. Laut Wöber will man das Projekt „transparent und detailliert darstellen.“ Die geänderten klimatischen Bedingungen und Naturgefahren sollen in der Planung ebenso bedacht werden wie die Entwicklungsgebiete der Gemeinden. Abseits der Siedlungsgebiete wird laut Wöber „weitestgehend“ die bestehende Trasse genutzt. Derzeit stehen 118 Masten entlang der 220kV-Leitung, die durch neun Gemeinden führt.

Auch optisch bringt der Neubau Veränderungen mit sich. Bisher sind die Masten der Südverbindung rund 30 Meter hoch, die neuen Türme werden 45 Meter in die Luft ragen. „Die Masten werden schmäler und höher“, so Wöber. Um die Übertragungsleistung zu erhöhen, werden außerdem mehr Seile eingespannt. Noch befindet sich die APG mit Expert:innen in der Erhebungsphase, um die endgültige Trassenführung festzulegen.

Einwände gegen das Vorhaben habe es bisher keine gegeben. Man werde sich aber bei den Abständen zu Anrainern und Entwicklungsgebieten um Optimierungen bemühen. So sollen etwa Gebiete, die in den vergangenen Jahrzehnten besiedelt wurden, ausgespart bleiben. Mit einem Baustart rechnet APG im Sommer 2027. Entscheidend sei die Dauer des UVP-Verfahrens, bei dem Grundeigentümer, Gemeinden und Verfahrensparteien Einsicht und Stellung nehmen können. Als Bauzeit werden zwei bis drei Jahre angenommen, spätestens im Sommer 2030 soll die neue Leitung stehen.

Dolomitenstadt-Redakteur Roman Wagner studierte an der FH Joanneum in Graz Journalismus und Public Relations. Er ist Reporter mit Leib und Seele, am liebsten mit Mikrophon und Kamera unterwegs und leitet das Sportressort bei Dolomitenstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Lienz: Millionenschwerer Riesentransformator am Netz

Der 7,5 Mio. Euro teure Koloss ist Teil des Investitionspakets der Austrian Power Grid.

5

4 Postings

wolf_c

... an (teilweise)Verkabelung wird nicht einmal gedacht, Schande ...

 
6
1
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
karlheinz

Also haben wir doch (!) Strom genug! Traurig ist, dass das was wir selber haben an uns teuer verkauft wird. Nehmen wir ein Beispiel von den Ölländern, denn dort wird deren Rohstoff günstig ihren Mitbürgern angeboten. Dieser Umstand dürfte wohl auch bei unseren überbezahlten Politikern angekommen sein. Ich verstehe aber, dass man sich bei derartigen Löhne darüber keine Gedanken machen muss. Wonach sich die Strompreiserhöhung richtet ist mir wohl bekannt, aber trotzdem für mich unverständlich.

 
3
12
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Olbmsgleiche

Steht ja dabei,SYMBOLBILD!!! 🧐

 
0
6
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Stiller Gedanke

Am Foto ist eine 110kv Leitung mit zwei Systemen zu sehen und nicht die entsprechende 220kv Leitung mit einem System.

 
4
0
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren