Amanda Duchan feiert ihren Hunderter

Die rüstige Jubilarin wuchs in der Alleestraße auf und verbringt den Lebensabend im Lienzer Seniorenheim.

Das Wohn- und Pflegeheim in Lienz meldet wieder einen „Hunderter“. Amanda Duchan feiert heute, 16. Juni, diesen erstaunlichen Geburtstag. Am 16. Juni 1922 kam sie in Lienz zur Welt, als drittes Kind von Margarete und Hermann Duchan. Ihre Schwester heiratete nach Kössen, ihr Bruder blieb – wie Amanda – in Osttirol. Die Jubilarin wuchs in der Alleestraße auf, war im 2. Weltkrieg FLAK-Helferin und fand nach dem Krieg und einigen Anstellungen ihre Berufung als Akustikfachfrau bei einer Hörgeräte-Firma. 

Bis heute verbringt die Hundertjährige, die mit 85 in das Wohn- und Pflegeheim Lienz einzog, viele Sonntagnachmittage bei ihrer Nichte Ricarda Mayr in Gaimberg. Und wie geht es Frau Duchan nach hundert Lebensjahren? Zwar plagen sie einige „altersbedingte Wehwehchen“, aber ansonsten ist die rüstige Jubilarin mit der Gesundheit von Körper und Geist zufrieden. Wir gratulieren herzlich!

Bürgermeisterin Elisabeth Blanik, Pflegedienstleiterin Daniela Meier, Nichte Ricarda Mayr und Heimleiter Franz Webhofer (von links) gratulierten der rüstigen Jubilarin Amanda Duchan im Wohn- und Pflegeheim zum Hunderter. Foto: WPH

Das könnte Sie auch interessieren

Sechs 100-Jährige in Osttirols Wohn- und Pflegeheimen

Pauline Ploner feierte heute mit Gleichaltrigen ihren 100. Geburtstag.

1

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren