Osttirol wählt Van der Bellen mit absoluter Mehrheit

Bezirk liegt im Bundesschnitt. Ausreißer ist das Iseltal. In der FPÖ-Hochburg Virgen gewinnt Rosenkranz. 

Osttirol wählte bei der Bundespräsidentenwahl 2022 – die Alexander Van der Bellen im Amt bestätigte – im Bundestrend. Bei einer Wahlbeteiligung von nur 46,7 Prozent (ohne Wahlkarten) liegt Van der Bellen mit 55,78 Prozent der gültigen abgegebenen Stimmen im Bezirk Lienz deutlich vor seinen sechs Mitbewerbern. Auf dem zweiten Platz landet in Osttirol der Freiheitliche Kandidat Walter Rosenkranz, er erhielt 20,22 Prozent der Stimmen. Kopf an Kopf folgen Gerald Grosz (6,92), Dominik Wlazny (6,82) und Tassilo Wallentin (6,56). Michael Brunner von der MFG erhielt nur 2,16 Prozent der Stimmen, Schuhfabrikant Heini Staudinger 1,53 Prozent.

Alexander Van der Bellen – hier beim Wandern in seiner Heimat, dem Kaunertal – hat auch die Mehrheit der Osttiroler:innen überzeugt. Foto: Expa/Groder

Ausreißer aus dem Bezirksergebnis ist die FPÖ-Hochburg Virgen im Iseltal. Von 1764 wahlberechtigten Gemeindebürger:innen gingen dort 731 zur Wahl und entschieden sich mehrheitlich für den rechtskonservativen FPÖ-Kandidaten Walter Rosenkranz. Er liegt mit 264 Stimmen und 36,87 Prozent vor dem Amtsinhaber Van der Bellen, der von 249 Virger:innen gewählt wurde und damit 34,78 Prozent der Stimmen erhielt. Stärker als im Landesschnitt punkteten in Virgen noch zwei weitere Rechtspopulisten, nämlich Gerald Grosz mit 10,9 Prozent und Tassilo Wallentin mit 7,12 Prozent der Stimmen. 

In Dölsach und Matrei verfehlte Alexander Van der Bellen die absolute Mehrheit, hier konnte ebenfalls Walter Rosenkranz überdurchschnittlich punkten. In der Iseltaler Metropole erhielt Van der Bellen 48,12 Prozent, Walter Rosenkranz 28,5 Prozent der gültigen abgegebenen Stimmen.

Gerhard Pirkner ist Herausgeber und Chefredakteur von „Dolomitenstadt“. Der promovierte Politologe und Kommunikationswissenschafter arbeitete Jahrzehnte als Kommunikationsberater in Salzburg, Wien und München, bevor er mit seiner Familie im Jahr 2000 nach Lienz zurückkehrte und dort 2010 „Dolomitenstadt“ ins Leben rief.

Das könnte Sie auch interessieren

Alexander Van der Bellen bleibt Bundespräsident

Rund 56 Prozent der Stimmen und Sieg mit klarem Abstand vor Walter Rosenkranz.

26

36 Postings

MPS

@Chronos: In vielen Punkten kann ich Mano sehr recht geben. Das tue ich aber nicht um mir Freunde zu machen, sondern weil er/sie damit sehr meine Haltung trifft. Was die Postings von Herrn Bahner angeht: Er trifft mit seiner Meinung wohl eher Ihren Geschmack - und das haben Sie ja in Ihrer Antwort auf ihn ganz klar gemacht. Sie beide scheinen Politiker wie Herrn VdB für seine Verdienste am Abwehren der FPÖ und am Umgang mit Ibiza hochzuhalten. Ich bin auch kein/e FreundIn von Korruption bzw. von rechtsgerichteten Strömungen, dennoch reicht es mir nicht in "alten Gewässern zu schwimmen". Mein Geschmack geht eher in die Richtung Politik der "NeudenkerInnen", der couragierten, zukunftsorientierten und demokratiefreundlichen Menschen, die sich in den Dienst unseres Landes stellen. Wie immer sie heißen mögen... meine Stimme haben sie!

 
2
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Chronos

    @MPS, lesen Sie das Posting von @RosemarieB an anderer Stelle! Es ist nicht mein Ziel, Sie in irgendeiner Weise umzustimmen…

     
    2
    3
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Bahner Bernd

    Junge,unverbrauchte Kräfte,originelle Köpfe,das Aufbrechen verkrusteter Strukturen.Wer wollte dem nicht zustimmen. Fragt sich nur, wen Sie mit diesen Kräften meinen und wie sie zur politischen Wirkung kommen sollen. Man bewegt sich da auf einem schmalen Grat zu einer plebiszitären Demokratie, ua offen für Kampagnen durch alles andere als der Rechtsstaatlichkeit verpflichtete Elemente,bis hin zu Auswüchsen des frischen "Volkswillens" bei Anticoronademos etc.Die re Reichshälfte spielt da besonders gekonnt auf diesem Klavier,und nicht nur bei uns. Die repräsentative Parteiendemokratie,gegründet auf einer bewährten Verfassung gewährleistet am besten Rechtsstaatlichkeit und Gewaltenteilung.Unser System krankt aber vor allem an der fehlenden Transparenz auf allen Entscheidungsebenen .Würden hier längst versprochenen Verbesserungen endlich auf den Weg gebracht,würde sich auch die zunehmende Politikverdrossenheit vor allem unter den Jungen entscheidend verringern. Die Skandinavier sind uns da einigermaßen voraus. Gegen den weiteren Ausbau basisdemokratischer Strukturen ist natürlich nichts einzuwenden.

     
    1
    6
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Chronos

      In allen, zu 100% Zustimmung!

       
      1
      3
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Mano

Ich bin total fasziniert, was es hier so zu lesen gibt. Aber apropos Geschichte! Ich wollte nur einmal kurz darauf hinweisen, dass die FPÖ ganz offiziell und öffentlich von Angehörigen der SS gegründet wurde. Der erste Parteiobmann war ein ehemaliger Brigadeführer, welcher schon vor dem Anschluss der NSDAP angehörte und später der Anschlussregierung unter Seyß-Inquart. Dementsprechend menschenverachtend war auch die meiste Zeit das Programm dieser Partei. Wie zu Großmutters Zeiten werden die Menschen mit scheinbar wohlwollenden Zielen gelockt, um dann von vorne bis hinten betrogen und belogen zu werden. Ich weiß es ist schwer zuzugeben, wenn man solchen Menschen auf den Leim geht (Ibiza & Co.). Dann beharrt man lieber auf der einmal gefassten Meinung. Auch das irgendwelche Sündenböcke gesucht werden (Migranten, Asylanten, etc.) ist durchaus keine neue Taktik. Aber dieser Punkt ist viel komplexer und ein weltweites Problem. Wenn einer meint, die Menschen kommen zu uns, weil's ihnen zu Hause zu "langweilig" wäre, dann rate ich zu einem Urlaub in Syrien, Nigeria, Irak, Afghanistan, etc. Diese Destinationen sind wirklich sehr angesagt und empfehlenswert und man bekommt auch vieles inklusive, wie Cholera, Hungertod, Kälte. Demjenigen, dem das ganze doch nicht so zusagt, empfehle ich eine kleine Kreuzfahrt über das Mittelmeer in einer defekten Nussschale, wo auch der Treibstoff nicht unbedingt reicht (Die Reederei übernimmt keinerlei Garantien für das heile Ankommen, Mitnahme eigener Schwimmwesten erhöht die Überlebenschancen erheblich).

Aber das der Mensch für die Menschen nichts Gutes im Sinne hat, sobald er Macht hat, steht schon im "meistgelesene Buch der Erde".

In diesem Sinne schönen Abend!

 
5
12
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    bergfex

    ........... dass die FPÖ ganz offiziell und öffentlich von Angehörigen der SS gegründet wurde .....

    Besteht ihrer Meinung nach immer noch die Sippenhaftung ?? Dann wühlen sie doch in anderen Parteien und sie werden ihr Wunder erleben.

     
    4
    6
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Kaffeesud

    Boah, starke Aussage! Hätte ich dies geschrieben, hätte mich Dolomitenstadt zensuriert, wie 60% meiner Postings!!

     
    5
    2
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Chronos

@MPS, falls Sie genau lesen würden, dann spreche ich Ihnen nicht ihre Intelligenz ab, sondern die Vorwürfe von @Mairtraudl mit "leichten Komplex" an mich, zeugt von @Mairtraudl´s Intellekt! Für mich geht es dabei um einen geschulten, scharfen und doch feinsinnigen Intellekt zu einem bestimmten Thema zu erarbeiten (Zeitgeschichte-Bildung!). Das hat nichts mit Intelligenz zu tun. Verdrehen Sie nicht meine Worte!!!

Egal, ob FPÖ, MFG, Identitäre Bewegung, Reichsbürger udg. oder Rosenkranz-, Grosz-, Wallentin-, Brunner- u. auch ein kl. Teil von Ex-BK Kurz-WählerInnen – interessant ist und allen Vorgenannten haftet an, dass keiner von euch mit dem rechten Eck etwas zu tun haben will. Warum steht ihr nicht dazu? Werdet ihr von den "Milch u. Honig" Reden so geblendet?

Die Bundesverfassung gibt Aufgaben bzw. Kompetenzen des BP vor. Ich zähle Ihnen nun bestimmt nicht die Aufgaben/Kompetenzen des BP auf. Doch Sie wollen unbedingt die "rühmliche Taten" des Herrn VdB hören und dehne das auf seine Amtszeit aus.

In der Geschichte Österreichs hat noch nie ein Bundespräsident zuvor so umfassende Arbeit u. Aufgaben zu erledigen gehabt, als der amtierende und neu gewählte BP Alexander VdB! Egal wie man zu ihm steht. Auch Kritiker bescheinigen VdB äußerste Besonnenheit, Ruhe, Umsichtigkeit und Angemessenheit im Erledigen seine Aufgaben u. Erfüllung seiner Kompetenzen als höchster Repräsentant der Republik Ö. In seine Amtszeit fielen viele Krisensituationen, welche es nach dem 2. Weltkrieg noch nie in diesem Ausmaß gab. Mehrmals Novum in der Geschichte der 2. Republik:

Wiederholung der BP-Wahl wegen FPÖ-Beschwerde, Ibiza-Video-Skandal (HC Strache, FPÖ), Regierungskrise mit Rücktritten, Regierungswechsel, Regierung Kurz wurde im Mai 2019 das Misstrauen im Parlament ausgesprochen, zum ersten Mal in der Zweiten Republik musste der Bundespräsident nach einem Misstrauensvotum alle Regierungsmitglieder entlassen. Entlassung des BM für Inneres Herbert Kickl auf Empfehlung von BK Kurz! Dann Übergangszeit mit Bestellung einer Expertenregierung -erste Frau als Bundeskanzlerin in der Geschichte Österreichs wurde von BP VdB angelobt, VdB´s Amtszeit war bisher von ungewöhnlich vielen Ministerwechseln begleitet – falls ich richtigliege, 69 Mal in 6 Jahren! Im Oktober 2021 kam es erneut zu krisenhaften Zuständen in der Republik. Ermittlungen der WKStA hatten Hausdurchsuchungen im Bundeskanzleramt zur Folge, brisante Chats von ÖVP-Regierungsmitgliedern führten fast zum Zusammenbruch der türkis-grünen Koalition. VdB musste wiederum als Krisenbewältiger herhalten. Er führte Beratungsgespräche mit allen Parteien und versuchte, eine erneute Regierungskrise zu verhindern. Die politische Krise endete mit einem Rücktritt von Kanzler Kurz. Alexander Schallenberg übernahm kurz die Leitung der Regierung, bis Karl Nehammer letztlich Kanzler wurde. VdB brachte es in 6 J. auf sechs angelobte Bundeskanzler! Dazwischen regelmäßige Staatsbesuche und Auslandsreisen. Dann Bewältigung der Corona-Pandemie mit Beruhigung der Situation mit allen bekannten Fassetten.

Beim Türkisen-Chat-Skandal und den ÖVP Korruptionsvorwürfen hätte ich mir natürlich ein starkes Zeichen vom BP VdB erwartet. BP Kirchschläger hatte einst schon von "Trockenlegung von sauren Sümpfen" gesprochen und hat damit Bezug auf den AKH-Skandal genommen.

VdB hat vielleicht nicht alles richtiggemacht, aber sehr vieles und das mit äußerster Seriosität, Würde und Besonnenheit. Meine Aufzählungen sind nur ein Überblick und nicht vollständig (... meine Überlänge wird kritisiert)

Also @MPS, lernen Sie Geschichte!

Übrigens @MPS, erklären Sie mir, wie IHR "anders" denken aussieht? Und welches Sie nicht ins "rechte Eck" stellt?

 
7
11
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Bahner Bernd

    Perfekt auf den Punkt gebracht wie immer. VdB hat die Regierungskrise nach dem Ibizaskandal meisterhaft und unaufgeregt gehandhabt. Dass er uns dabei auch noch Kickl,als Innenminister mit bedenklichen orbanesken Ambitionen,vom Leib gehalten hat , und dies hoffentlich auch weiterhin tun wird,ist ihm nicht hoch genug anzurechnen. VdB wacht souverän über das verfassungsmäßige Funktionieren unseres Staates und geht auch sorgsam mit den durch die Verfassung möglichen Befugnissen um.Da hatte ich bei seinen Mitstreitern schon eher meine Zweifel.Die politische Akzeptanz von VdB in der demokratischen Staatengemeinschaft ist ebenfalls unbestritten.

     
    6
    10
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Chronos

      Herr Dr. Bahner, es ehrt mich, dass ich von hochgebildeten Menschen Zuspruch erhalte. Sie schaffen es in wenigen präzisen Sätzen das Thema abzubilden!

       
      6
      8
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      chiller336

      ... und wenns den kickl nicht gäbe, dann käme halt der nächste an die reihe - hauptsache gegen die fpö

       
      6
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      bergfex

      Welchen Ibizaskandal meinen sie ? Von dem, (Strache) der geredet hat, oder von dem (Kurz & Co) die es gemacht haben.

       
      5
      6
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    MPS

    Chronos, da haben Sie sich aber ins Zeug gelegt! Bravo! Sie wissen natürlich auch, dass ich die Geschichte nicht kenne. Klar, wer im Verdacht ist rechts zu stehen, steht gleichzeitig auch im Verdacht, Geschichte erst lernen zu müssen.

    Ich will da gar nicht auf einzelne Punkte eingehen. Ich rede auch nicht von Zeiten, in denen zwar Probleme mit Politskandalen im Raum standen - diese haben uns als Volk zwar beschäftigt, sind aber ,was unser persönliches Fortkommen angeht, an der Peripherie geblieben. Wo ich seine klare Haltung nach außen hin vermisst habe waren die Krisen der letzten beiden Jahre. Sechs Bundeskanzler anzugeloben ist schon ein starkes Stück, da gebe ich Ihnen recht. Doch ist dieser ständige Wechsel in der Politikspitze nicht auch ein Armutszeugnis? Müsste nicht ein Bundespräsident bemüht sein um politische Stabilität und spätestens nach drei in kurzer Zeit ausgewechselten Ministern bzw. Bundeskanzlern genauer hinschauen, wen er angelobt und ob mit diesen Personen die Posten auch optimal besetzt sind? Es ist auch keine Geheimnis, dass ihm die größten Parteien im Land die Stange halten (inklusive Unterstützung der Grünen durch Spendengelder für den Wahlkampf) - "eine Hand wäscht die andere" sagt ein altes Sprichwort! Wie dem auch sei - die derzeitige Politspitze mit VdB hat nun die Chance zu beweisen, dass sie sich als krisenerfahren und -tauglich genug fühlt, unser ÖsterREICH nicht im Handumdrehen in ein ÖsterARM zu verwandeln. Hoffen wir, das VdB in seiner Besonnenheit mehr hergeben kann als "Zähne zusammenbeißen".

    Wissen Sie - alleine dass Sie mich auffordern zu erklären bzw. zu begründen, was an meinem Denken nicht rechtsgerichtet ist - sehe ich als ziemlich dreist. Mein Leben richtet sich danach aus, dass ich mir selbst und meinen Werten treu bleibe und die sind alles andere als radikal. Menschen die mich kennen, wissen das.

     
    5
    6
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Chronos

      Sie haben nicht erklärt, wen Sie anstatt VdB als die bessere Wahl empfinden. Werden es wohl auch nicht...

      Lesen Sie Dr. Bahners Statement, vielleicht verstehen Sie die Vorzüge des alten u. neu gewählten Herrn BP Alexander VdB leichter.

      Und falls Sie @Manos Posting oben zustimmen können, dann habe ich mich wohl getäuscht.

       
      5
      6
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Mairtraudl

    @ Chronos, ja ich habe diesesmal die FPÖ mit überzeugung gewählt. Der Ausschlaggebende Punkt war ua. die Coronapolitik der vergangen 2 Jahre. Natürlich war es keine leichte Aufgabe, jedoch wie mit den Menschen ungegangen wurde, die eine Impfung strikt ablehnten,kann man kaum in Worten fassen. Die FPÖ hatte einen Plan B vorgestellt, der nicht annähernd in Betracht gezogen wurde.( Ich spreche jetzt nicht von Ivermectin, denn davon halte ich auch null) Mir kommt vor dass jegliche Vorschläge der FPÖ, für andere Parteien gleich ein rotes Tuch sind. Natürlich kann man über das Auftreten von Kickl und Hauser diskutiere ,aber sie haben nicht Unrecht. Ich könnte noch weitere Beispiele nennen, jedoch fehlt mir die Zeit dazu....

     
    9
    9
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Edi1913

Rechtskonservative, Rechtspopulisten finden sich vielleicht in der ÖVP. Die F ist mindestens so rechtsextrem wie die AfD. Der Unterschied zu D. ist, dass dort wirklich KEINE andere Partei mit denen packelt.

 
2
7
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
MPS

@Chronos: Tut mir leid, dass ich dich enttäuschen muss. Mit FPÖ habe ich nichts am Hut. Aber es scheint mittlerweile wohl auch in Mode gekommen zu sein, jeden, der anders denkt oder hinterfragt ins rechte Eck zu stellen oder ihm einen guten Teil seiner Intelligenz abzusprechen. In echt hätte ich mir von dir mehr erwartet. Aber was solls - auch ich kann mich täuschen.

Was ich auch noch vermisse ist eine Antwort auf meine Frage nach den rühmliche Taten des Herrn VdB in den letzten zwei Jahren??? Du kannst dir gerne Zeit lassen beim Suchen - ich bin geduldig!

 
7
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Pand

Wie unparteiisch ist die Redaktion von Dolomitenstadt eigentlich? Die Frage kann man sich schon stellen, wenn "unpassende" Postigs im Papierkorb verschwinden...

 
12
10
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Tantanna

    Was stand denn in dem Posting?

     
    0
    5
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
F_Z

es sind aber noch andere Gemeinden in Osttirol in denen VdB nicht die Mehrheit hat. Wieso werden die in dem Artikel eigentlich nicht erwähnt?

 
9
13
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    F_Z

    ...ups, ich meinte absolute Mehrheit....

     
    6
    5
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Nudlsuppe

      Weil eben Virgen interessant ist. ;-)

       
      4
      7
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Nickname

wir sind reich, können uns verlieren leisten! :))))) weiter so bis alle wach werden

 
13
16
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
hoerzuOT

dass überhaupt noch irgendjemand die FPÖ (FPÖ Kandidaten) wählt, ist schon mehr als erstaunlich. Warum ist das so? Bzw.: Was dürfte man von einem FPÖ-BP erwarten? Die Frage ist ernst gemeint.

 
16
20
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Gamsbock

Warum schreiben Sie vom blauen Iseltal? Nur weil in Virgen die FPÖ bei der Landtagswahl und Rosenkranz jetzt bei der Präsidentenwahl am meisten Stimmen bekommen hat, kann wohl nicht der Grund sein. Im Hauptort Matrei und allen anderen Gemeinden ist, schauts anders aus.

 
12
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Gerhard Pirkner

    Stimmt. Hab´s geändert.

     
    2
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Chronos

Fortsetzung von Seriosität, Würde und Besonnenheit im höchsten Amt des Staates. Gratulation an den neuen, alten BP VdB!

Niederlage für die FPÖ(!) und ihr Kandidat, Walter Rosenkranz. Dass Osttirol stärker FPÖ-lastig ist, da braucht man sich nur das Forum ansehen. Und mit Virgen ein totaler (rechter) FPÖ-Ausreißer - nicht rühmlich!

Beachtlich, Dominik Wlazny! Beim Umhören in meiner Altersgruppe (fast) die einzige Alternative zu VdB. Kasperl u. Großmaul Gerald Grosz entehrte das Amt des BP sowieso!

Ein weiterer Erfolg für Österreich: Eine weitere Wahl bleibt uns GsD erspart und damit eine Vergeudung von viel Steuergeld.

 
24
25
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    spitzeFeder

    Nachdem die Deferegger den Geist offensichtlich ausgetrieben haben, scheint sich nun ebendieser im hinteren Iseltal eingenistet zu haben...

     
    12
    25
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Mairtraudl

    leichten Komplex???

     
    18
    7
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    MPS

    Chronos, wenn du mir jetzt auch noch einige rühmliche Taten des VdB aus den letzten zwei Jahren beschreiben kannst (außer seine Auslandsreise im Kreise Wirtschaftstreibender ;) wäre ich dankbar. Ich habe von ihm nicht viel Gescheites gehört zu den Krisen, die uns derzeit beuteln - außer der peinlichen Aussage wir sollten die "Zähne zusammenbeißen" in Zeiten von Energieknappheit, Inflation... Doch ein Gutes kann ich der Wahl abgewinnen... diese Regierung mit unserem Präsidenten bekommt die Chance auszulöffeln, was sie uns in den letzten Jahren eingebrockt haben.

     
    16
    21
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Mairtraudl

      @ MPS....bravo, genau diese Frage zur Leistung VdB, in der vergangenden Amtszeit,möchte ich auch von "Chronos" beantwortet bekommen.

       
      15
      17
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Chronos

      Ah, FPÖ-WählerInnen! Gell, @Mairtraudl, @MPS.

      Wenn mir jemand "leichten Komplex" vorwirft, zeugt das von seinem Intellekt. Kenner des Dolomitenstadt-Forums wissen, dass ich bestimmt keine Diskussionen scheue! Bitte erklärt mir, wie ich mit fanatischen FPÖ-Fans bzw. mit weit rechtsstehenden Personen diskutieren soll? Es sind meist Menschen, welche keine anderen Meinungen zulassen.

       
      11
      18
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      DantesInferno

      Selbst wenn einem auf Anhieb nichts einfällt, dann war vermutlich auch nichts schlechtes dabei. Das einzige das mir zu den Kandidaten des rechten Lagers einfällt sind z.B. Themen wie Ibizaskandal, Mauer rund um Österreich, Kickl "kleiner Reithof für die Polizei", Treffen mit Neonazis.. Nur um ein paar Dinge zu nennen. Und bevor jemand aus dem braunen Sumpf in der Hofburg steht, nehme ich lieber einen VdB der zumindest Menschlich in Ordnung ist und es nicht schlimmer macht als notwendig. Mir wäre auch definitv Herr Wlazny lieber gewesen aber besser so als einen rechten Kandidat der nach nicht einmal einem Jahr wieder nur Schande über Österreich gebracht hätte.

       
      9
      18
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      aktuell

      Das Gute an dieser Wahlentscheidung ist, dass wir nicht noch zusätzlich eine Polithöchstpension mit allen Extras bezahlen müssen.

       
      4
      11
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      unholdenbank

      Wenn ein HBP in die Regierungspolitik eingreift, maulen die F-ler gleich, er solle sich da raushalten (Ich erinnere an das Gezeter der F-ler, weil Klestil gezögert hat, die F-ler damals anzugeloben). Wenn ein HBP zögert, in die Politik einzugreifen, zetern die F-ler, er müsse die LinksLinken (Nehammer, Kurz und Co. haha) in die Schranken weisen (z.B. Impfpflicht) Ja, wie man es macht, für die RechtsRechten ist es immer falsch, weil nicht in ihrem Sinne. Deren Demokratieverständnis ist schon ein verqueres und deren Rethorik erinnert fatal an gottseidank vergangene Zeiten. Oder hätte VdB seine politische Macht nutzen sollen, um unseren Kanzler dazu zu zwingen, beim Sprechen die Zähne zu öffnen - schließlich ist er ja Oberbefehlshaber.

       
      5
      9
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      senf

      @chronos: kaum zu glauben, aber im falle der bp-wahl dürfte die parteizugehörigkeit in den köpfen der osttiroler wähler auch diesmal keine besondere rolle gespielt haben. das nenn ich einmal anpassungsfähiges verhalten, hätte aber meine bedenken, wenn der böse wolf mit seinem nachwuchs für seine familie zufällig einen tag vor der wahl einige schäfchen geholt hätte. mairtraudi hätte vielleicht alpträume.

      vielleicht war der wahltag nach der alpungszeit doch ein taktisches kalkül?

      im allgemeinden muss man schon bedenken, dass beleidigte leberwürste hier im forum recht zach und zahlreich sein können. vielleicht ein ausdruck gelebter demokratie der regionalen seele?

       
      1
      6
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren