Aktion brachte 21.000 Batterien in den Recycling-Kreislauf

Der Abfallwirtschaftsverband Osttirol zieht nach der „Woche der Batterien“ eine erfreuliche Bilanz.

„In Osttirol werden im Schnitt über 33.000 Batterien pro Monat über den Restmüll weggeworfen und gelangen somit nicht mehr in den Kreislauf der Rohstoffrückgewinnung“, erklärt Gerhard Lusser, Umweltberater des Abfallwirtschaftsverbandes (AWV) im Bezirk.

Der Verband hat zur Sensibilisierung der Osttiroler:innen von 10. bis 14. Oktober die „Woche der Batterien“ ausgerufen. Nun wurden die gesammelten Batterien gezählt. Erfreuliche Bilanz: Über 21.000 alte Batterien wurden abgegeben.

Virgen war Spitzenreiter in der Woche der Batterien. Einkaufsgutscheine wurden unter den „Sammlern“ verlost. Foto: AWVO

Besonders fleißig wurde in Virgen, Sillian und St. Jakob i.D. gesammelt. Die drei Gemeinden verzeichneten während der Aktionswoche die höchsten Pro-Kopf-Sammelmengen im Bezirk.

Über die Batteriensammlungen der Gemeinden und des Handels können über 97 Prozent der Stoffe zurückgewonnen werden. „So kann jede:r Einzelne einen wertvollen Beitrag für unsere Umwelt und die Zukunft der nächsten Generationen leisten“, so Lusser.

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn der Akku im Müll zum brennenden Problem wird

Lithium-Batterien sind gefährlich und landen häufig im Hausmüll. Die Entsorger fordern deshalb ein Pfandsystem.

6

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren